Endoskopie heute 2007; 20(2): 124-128
DOI: 10.1055/s-2007-981175
Originalarbeit

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Pankreasgangstenting - Analyse der Therapieversager

Stenting of Pancreatic Duct - Analysis of Resistance to TreatmentU. Gottschalk1 , G. Boden2
  • 1Abteilung Innere Medizin, Maria Heimsuchung Caritas Klinik Pankow, Berlin
  • 2Klinik für Innere Medizin - Gastroenterologie, Vivantes Klinikum Prenzlauer Berg, Berlin
Further Information

Publication History

Publication Date:
03 July 2007 (online)

Zusammenfassung

Im Rahmen der Schmerztherapie der chronischen Pankreatitis mit Stenosierung des Pankreasganges hat die endoskopische Dränagetherapie in den letzten Jahren einen festen Platz erhalten und sehr gute Ergebnisse vorzuweisen. Während einer Beobachtungszeit von 108 Monaten wurden 85 Patienten mit chronischer alkoholtoxischen Pankreatitis endoskopisch mittels Stentplatzierung im Pankreasgang von uns behandelt. Nach einer Sphinkterotomie und Gangbougierung erfolgt dabei nach eventueller Konkremententfernung eine einjährige Stenttherapie, und als Erfolg wird eine weitgehende anhaltende Schmerzfreiheit nach Stententfernung angesehen. Abschließend ausgewertet konnten 58 dieser Patienten, wobei 41 (70,7 %) davon einen erfolgreichen Verlauf aufwiesen und abschließend weitestgehend beschwerdefrei waren. Sieben dieser Patienten hatten dabei ein Langzeitstenting mit einer Therapiedauer zwischen 21 und 55 Monaten erhalten. 17 Patienten mussten trotz endoskopischer Therapie operiert werden. Bei der Analyse dieser Verläufe stellt die mangelhafte Compliance mit anhaltendem Alkoholabusus den entscheidenden Risikofaktor für das Therapieversagen dar. Dies sollte frühzeitig zur Indikationsstellung hinsichtlich der Pankreaskopfresektion führen und weitere nicht Erfolg versprechende endoskopische Eingriffe verhindern.

Abstract

Endoscopic pancreatic stent drainage in alcoholic chronic pancreatitis associated with ductal obstruction has become standard for pain relief and is gaining wider application. During a 108 month period, 85 patients presenting with severe painful alcoholic chronic pancreatitis underwent endoscopically pancreatic duct stenting. After sphincterotomy, bouginage and removal of pancreatic concrement patients were treated by endoscopic stent insertion for one year. The object of this study was to investigate persistent abdominal pain relieve after the treatment period. Follow up was possible in 58 patients. Clinical improvement and symptomatic pain relief could be observed in 41 patients (70.7 %). 7 (41) patients were treated with a long-term stent placement with a range of 21-55 months. 17 patients needed surgical intervention. Retrospective analysis identified non-compliance in alcoholic chronic pancreatitis as the main risk-factor. In selection of appropriate candidates in these cases early surgical treatment should be considered for therapeutic management instead of further endoscopic intervention.

Literatur

Dr. med. U. Gottschalk

Maria Heimsuchung Caritas Klinik Pankow · Abteilung Innere Medizin

Breite Straße 46 / 47

13187 Berlin

Phone: 0 30/47 51 73 31

Fax: 0 30/47 51 73 32

Email: uwe.gottschalk@caritas-klinik-pankow.de

    >