Dtsch med Wochenschr 2005; 130(51/52): 2947-2951
DOI: 10.1055/s-2005-923333
Weihnachtsheft

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Rauchen - der vergebliche Kampf gegen das Laster

Ein historischer RückblickSmoking - the lost fight against the vice A historical perspectiveE. Ritz1
  • 1Medizinische Universitätsklinik, Heidelberg
Further Information

Publication History

Publication Date:
15 December 2005 (online)

Die folgende Darstellung greift einige Aspekte aus der Geschichte des Tabakgebrauchs heraus und schildert, wie sich das Rauchen nach der Entdeckung Amerikas in Europa innerhalb von 3 Jahrzehnten flächenbrandartig ausbreitete, welch unrühmliche Rolle seinerzeit die Ärzte bei der Verbreitung des Tabakgebrauches spielten, wie die Kirche gegen die Verbreitung von Rauchen und anderen Formen des Tabakkonsums ankämpfte und schließlich resigniert, aber geschäftsbewusst, sich mit diesem Laster abfand, wie staatliche Autoritäten vielerorts den Tabakgebrauch zunächst bekämpften, dann tolerierten und schließlich durch Besteuerung und durch Schaffung von Staatsmonopolen zur Sanierung der Staatsfinanzen benutzten. Abschließend wird besprochen, weshalb der Tabakkonsum vergleichsweise bescheiden blieb solange die traditionellen Formen des Pfeifenrauchens, des Schnupfens und des Zigarrenrauchens vorherrschten, nach Einführung der Zigarette jedoch explosionsartig zunahm.

Weiterführende Literatur

  • 1 Goodman J. Tobacco in History. (The Cultures of Dependence). Routledge (London) 1993
  • 2 Lickint F. Tabak und Organismus. Handbuch der Gesamten Tabakkunde. Hippokrates Verlag 1939
  • 3 Egon Caesar Conte Corti .Die trockene Trunkenheit. (Ursprung, Kampf und Triumph des Rauchens). Insel Verlag, Leipzig 1930
  • 4 Sarah Augusta Dickson .Panacea or Precious Bane: Tobacco in Sixteenth Century Literature. New York Public Library 1954

Prof. Dr. med. Dr. med. h. c. mult. Eberhard Ritz

Medizinische Universitätsklinik, Nierenzentrum

Im Neuenheimer Feld 162

69120 Heidelberg

Phone: 06221/601705

Fax: 06221/-603302

Email: Prof.E.Ritz@t-online.de