Dtsch Med Wochenschr 2011; 136(7): 331
DOI: 10.1055/s-0031-1272533
Korrespondenz | Correspondence
Leserbrief
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Atlantoaxiale Arthritis mit entzündlichem Nackenschmerz als Erstmanifestation einer seronegativen rheumatoiden Arthritis

Arthritis of the atlanto-axial joint with inflammatory neck pain as a primary manifestation of seronegative rheumatoid arthritisD. Schiller
Further Information

Publication History

Publication Date:
07 February 2011 (online)

Zum Beitrag von Haeusler U, Dybowski F, Wittkaemper TA, Kisters K, Godolias G, Braun J. Dtsch Med Wochenschr 2010; 135: 1729–1732

Die vorliegende Kasuistik lässt in der differentialdiagnostischen Diskussion das „crowned dens syndrome” als zervikale Manifestation der Chondrokalzinose vermissen. Diese Diagnose scheint wahrscheinlicher zuzutreffen. Hiefür spricht die in Abbildung 3 dargestellte Chondrokalzinose des Discus triangularis [2]. An den gezeigten MRI-Bildern lässt sich nicht erkennen, ob charakteristische Verkalkungen an atlantoaxialen Strukturen, insbesondere des Ligamentum transversum atlantis, vorliegen. Hiefür wäre eine Computertomographie-Untersuchung mindestens ebenso aussagekräftig [1]. Die Anamnese des endoprothetischen Ersatzes beider Kniegelenke und der linken Hüfte stünde ebenfalls gut im Einklang mit der Annahme einer Chondrokalzinose. Es stellt sich die Frage, ob präoperative Röntgenbilder der betroffenen Gelenke zum Beispiel Verkalkungen der Menisci zeigten und ob eventuell eine Punktion eines dieser Gelenke mit einer Synoviaanalyse auf Kristalle erfolgt war [3].

Literatur

Dr. Dietmar Schiller

KH Elisabethinen

Fadingerstr. 1

4010 Linz

Österreich

Phone: 0043-732-7676-64458

Fax: 0043-732-7676-4446

Email: [email protected]

URL: http://www.elisabethinen.or.at