Ernährung & Medizin 2010; 25(1): 44-48
DOI: 10.1055/s-0030-1248843
VFED
© Hippokrates Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Frühstück – die wichtigste Mahlzeit des Tages?

Maria-E. Herrmann, Bettina Hermey1
  • 1Nach einem Vortrag anlässlich der 17. Aachener Diätetik Fortbildung des VFED e.V., 18.–20.9.2009
Further Information

Publication History

Publication Date:
17 March 2010 (online)

Zusammenfassung

Für Generationen war Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages. Inzwischen wird jedoch weltweit ein Trend zum Verzicht auf das Frühstück festgestellt. Die Auswirkungen dieses Verzichts und die Bedeutung der ersten Mahlzeit des Tages werden hier untersucht. Berücksichtigt wurden rund 120 wissenschaftliche Arbeiten aus dem Zeitraum 1998–2008. Ein Auslassen des Frühstücks hinterlässt ein Nährstoffdefizit (Energie, Vitamine, Mineralstoffe), das mit späteren Mahlzeiten des Tages kaum aufgeholt werden kann. Dies wirkt sich auf das körperliche und geistige Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit aus. Menschen, die regelmäßig frühstücken, sind zudem tendenziell schlanker. Ein gesundes Frühstück ist also nach wie vor die beste Basis für den Tag.

Literatur

Dr. Bettina Hermey

Kellogg (Deutschland) GmbH

Auf der Muggenburg 30

28217 Bremen

Email: bettina.hermey@kellogg.com

Prof. Dr. Maria-E. Herrmann

Fachhochschule Osnabrück

Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur

Oldenburger Landstr. 24

49090 Osnabrück