Dtsch med Wochenschr 1948; 73(29/32): 315-317
DOI: 10.1055/s-0028-1118137
Klinik und Forschung

© Georg Thieme Verlag, Stuttgart

Über die Zuverlässigkeit der Ehrlichschen Aldehydprobe auf Urobilinogen als Leberfunktionsprüfung

Jürgen Münzenmaier
  • Medizinischen Universitätsklinik Tübingen (Direktor: Professor Dr. Bennhold)
Further Information

Publication History

Publication Date:
02 June 2009 (online)

Zusammenfassung

Der Nachweis vermehrter Urobilinogen-Ausscheidung im Harn bei kardialen Leberschwellungen und bei Leberparenchymschädigungen ist heute anscheinend seltener geworden. Vielleicht ist diese Erscheinung auf den Eiweißmangel der Ernährung zurückzuführen.

Es empfiehlt sich, zumindest in den Fällen, in denen Verdacht auf Leberparenchymschädigung oder Stauungsleber besteht und die am Morgen, wie so häufig, die vermehrte Ubg.-Ausscheidung im Harn vermissen lassen, in den späten Nachmittagsstunden zwischen 16 und 18 Uhr die Ehrlichsche Aldehydprobe auf Ubg. anzustellen. Sie fällt zu dieser Zeit etwa 3mal so häufig positiv aus als in den Morgenstunden.