Kinder- und Jugendmedizin 2020; 20(05): 310-312
DOI: 10.1055/a-1246-9476
Schwerpunkt
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Tiotropium in der Asthmatherapie – was sind die Effekte und wirkt es auch antientzündlich?

Tiotropium in asthma therapy – how does it works and is there an antiinflammtory effect?
Christian Vogelberg
1  Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Dresden
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

eingereicht 03 April 2020

akzeptiert 13 April 2020

Publication Date:
21 October 2020 (online)

ZUSAMMENFASSUNG

Mit der Substanz Tiotropium existiert eine weitere Behandlungsoption bei Asthma bronchiale, die in mehreren pädiatrischen Studien eine deutliche Verbesserung der Lungenfunktion bei zusätzlicher Gabe zur Dauertherapie gezeigt hat und zudem über ein sehr gutes Sicherheitsprofil verfügt. In der aktuellen Auflage der Nationalen Versorgungsleitlinie Asthma bronchiale wird daher nun die zusätzliche Behandlung mit Tiotropium ab der Therapiestufe 4 empfohlen, wenn eine unzureichende Asthmakontrolle unter mitteldosiertem inhalativem Steroid + LABA und/oder LTRA vorliegt. Diese Therapieoption sollte unbedingt beachtet und umgesetzt werden, bevor eine weitere Dosissteigerung des inhalativen Steroids erfolgt.

ABSTRACT

The drug tiotropium is another treatment option for bronchial asthma with a very good safety profile. In several pediatric studies a significant improvement of lung function could be shown when tiotropium is administered in addition to long-term therapy. Therefore, the current edition of the National Health Care Guideline for Bronchial Asthma now recommends additional treatment with tiotropium from therapy level 4 if there is insufficient asthma control under medium-dose inhaled steroid + LABA and/or LTRA. This therapeutic option should always be considered and applied before a further dose increase of the inhaled steroid.