Dtsch Med Wochenschr 2020; 145(14): 988-990
DOI: 10.1055/a-1163-9741
Kasuistik

Lebensmittelvergiftung durch Cucurbitacine

Food poisoning by cucurbitacines
Carlo Jung
Klinik für Gastroenterologie und Gastrointestinale Onkologie, Universitätsmedizin Göttingen
,
Benjamin Steuber
Klinik für Gastroenterologie und Gastrointestinale Onkologie, Universitätsmedizin Göttingen
,
Harald Schwörer
Klinik für Gastroenterologie und Gastrointestinale Onkologie, Universitätsmedizin Göttingen
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Anamnese und klinischer Befund Die 66-jährige Patientin ist wegen einer akuten Lebensmittelvergiftung nach Ingestion von bitteren Zucchini in die Notaufnahme mit Tachykardie, Hypotonie und Somnolenz sowie Exsikkose, Übelkeit, Erbrechen und Hämatochezie eingewiesen worden.

Untersuchungen und Diagnose Auffällig waren eine Leukozytose sowie sonografisch eine Kolitis. Die Diagnose einer akuten Lebensmittelvergiftung mit hämorrhagischer Kolitis, ausgelöst durch Cucurbitacin – haltige Zucchini, wurde gestellt.

Therapie und Verlauf Nach intravenöser Volumensubstitution stabilisierte sich die Patientin. Die Kolitis war selbstlimitierend. Eine orale Nahrungsaufnahme war nach 2 Tagen möglich.

Folgerung Akute Lebensmittelvergiftungen mit Cucurbitacin-haltigen Kürbisgewächsen sind rar, können aber bei Gewächsen im Kleingartenbereich, in Verbindung mit erhöhten Außentemperaturen, vorkommen. Cucurbitacin-Vergiftungen müssen in die Differenzialdiagnose einer Lebensmittelvergiftung einbezogen werden. Anamnestisch ist die Erwähnung des bitteren Geschmacks ausschlaggebend.

Abstract

Medical history and clinical presentation A 66-year-old female patient was admitted to the emergency department following bitter zucchini ingestion. Clinical symptoms were tachycardia, hypotension, somnolence, diarrhea, hematochezia as well as exsiccosis, nausea and emesis.

Examination and Diagnosis Laboratory results showed leukocytosis and signs of exsiccosis. Ultrasound revealed thickening of the sigmoid colon wall, interpretable as acute colitis. Poisoning with cucurbitacin containing zucchini was diagnosed.

Therapy The patient improved after intravenous fluid administration. Hemorrhagic colitis with diarrhea was self limiting. After 2 days, the patient was able to eat again.

Conclusion Acute food poisoning due to cucurbitacin – containing pumpkin is rare but can occur in small gardening units in association with higher outside temperatures. Cucurbitacin poisoning has to be taken into account for differential diagnosis in food poisoning. Bitter taste is essential to diagnose cucurbitacin intoxications.



Publication History

Publication Date:
15 July 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York