Dtsch Med Wochenschr 2020; 145(01): 6
DOI: 10.1055/a-0962-6877
Ticker

H.-pylori-Beseitigung senkt Krebsrisiko

Dass ein Zusammenhang zwischen Helicobacter-pylori-Infektionen und dem Risiko für Magenkrebs besteht, haben Studien bereits gezeigt. Wie stark dieser Zusammenhang ist, untersuchte nun eine US-amerikanische Studie mit Daten von beinahe 400 000 Patienten: Die Eliminierung von H. pylori aus dem Magen-Darm-Trakt senkt das Magenkrebsrisiko um 75 %. Doch die H.-pylori-Infektion muss vollständig beseitigt werden – eine unvollständige Bekämpfung der Bakterien senkt die Magenkrebswahrscheinlichkeit nicht. Zudem zeigte die Studie, dass das Magenkrebsrisiko nach H.-pylori-Infektion bei nicht weißen Amerikanern, Rauchern und älteren Männern signifikant höher ist im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung. [nu]



Publication History

Publication Date:
08 January 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York