Klin Monbl Augenheilkd
DOI: 10.1055/a-0839-5100
Der interessante Fall
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Pigmentierte Bindehautveränderungen

Pigmented Conjunctival Lesions
Jessica Cordes
Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Ulm
,
Christian Enders
Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Ulm
,
Florian Philipp Raber
Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Ulm
,
Gerhard K. Lang
Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Ulm
,
Jens Ulrich Werner
Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Ulm
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

eingereicht 20 November 2018

akzeptiert 16 January 2019

Publication Date:
02 May 2019 (online)

Anamnese

Ein 53 Jahre alter Mann stellte sich zur Mitbeurteilung von konjunktivalen Pigmentierungen vor. Er war aktuell beschwerdefrei, die beidseitigen Bindehautveränderungen bestanden seit vielen Jahren, aber der Wunsch nach Diagnosesicherung wurde seitens des Patienten geäußert. Lokal wurden gelegentlich Tränenersatzmittel angewendet.

Allgemein befand sich der Patient aufgrund einer Mukoviszidose seit dem 18. Lebensjahr in systemischer antibiotischer Behandlung mit Minocyclin 100 mg/1 × tgl. und erhielt eine orale Enzymersatztherapie aufgrund einer Pankreasinsuffizienz. Eine antihypertensive Therapie mit Bisoprolol war ebenfalls verordnet.