Flug u Reisemed 2016; 23(01): 36
DOI: 10.1055/s-0042-101819
DGMM-Mitteilungen
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Liebe Mitglieder,

Further Information

Publication History

Publication Date:
22 February 2016 (online)

 

    wenn Sie diese Zeilen ins Haus bekommen, dann haben wir unsere Mitgliederversammlung hinter uns und hoffentlich die erforderlichen Weichen gestellt, um unserer Gesellschaft eine lebendige Zukunft zu gestalten.

    Eines der bedeutsamsten Vorhaben ist sicher unsere Bewerbung für die Ausrichtung des International Symposium on Maritime Health 2019 zusammen mit dem Hamburger Zentralinstitut für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin.

    Der Erscheinungstermin dieser Ausgabe koinzidiert mit dem Entscheidungstermin des IMHA-Vorstands, ob wir als ‚local organizer‘ ausgewählt werden.

    Zoom Image

    30 Jahre nach dem ‚First European Nautical Medical Meeting‘, welches den Grundstein für die Geburt und Entwicklung der International Maritime Health Association (IMHA) legte, wäre dann Hamburg wieder Austragungsort der wohl renommiertesten maritimmedizinischen Fortbildungsveranstaltung.

    Die Aufgabe und die damit verbundene Arbeit sind nicht zu unterschätzen und wir werden Ihre Bereitschaft brauchen, uns dabei nach Kräften zu unterstützen. Schon jetzt gilt es, das Ziel ins Auge zu fassen, unseren Vorstand so zu besetzen, dass ausreichende Zeit und Arbeitskraft für die 2-jährige Vorbereitungsphase und am Ende für die Durchführung des Symposiums zur Verfügung stehen. Ich sage das nicht ohne Grund und aus den Erfahrungen der letzten Jahre. Es geht eben nicht nur darum, ein Amt inne zu haben sondern vor allem darum, dessen Aufgaben sachgerecht zu erfüllen! Ein Jeder prüfe sich also, wieviel freie Valenzen ihm für die Wahrnehmung zusätzlicher Pflichten zur Verfügung stehen. Darüber steht aber auch die Prüfung, wie sehr ihm die maritime Medizin am Herzen liegt. Und ich hoffe sehr, dass die Resultante deutlich über die Bereitschaft zum Zahlen eines Beitrags und die passive Rezeption von Information hinausgeht!

    Ende Januar 2017 werden wir einen neuen Vorstand zu wählen haben und dabei die Voraussetzungen schaffen müssen, um das Wagnis 2019 erfolgreich bestehen zu können. Überlegen Sie alle, wozu Sie gegebenenfalls bereit sind.

    Soweit zu den Fernzielen. Im Nahbereich planen wir – voraussichtlich im Mai – einen Workshop mit Kolleginnen und Kollegen, die in der medizinischen Betreuung der Binnenschifffahrt engagiert sind.

    Die IMHA hat leise angefragt, ob wir einen Folgeworkshop zum Thema der medizinischen Vorsorge und Betreuung von transozeanischen Segelrennen gestalten können. Das wäre vorzugsweise in der Nachbarschaft unserer größeren Segelereignisse zu planen.

    Im Oktober / November überlegen wir eine Neuauflage unseres Einweisungsseminars in die maritime Medizin.

    Und hinweisen möchte ich noch auf den alljährlichen Offshoreworkshop, auch wenn der nicht mehr unter dem Schirm der DGMM stattfindet.

    Also beobachten Sie den Veranstaltungskalender auf unserer Internetseite
    www.maritimemedizin.de und ‚save the dates‘!

    Mit herzlichen Grüßen,
    Klaus Seidenstücker

    Zoom Image

    #

    Zoom Image
    Zoom Image