Flug u Reisemed 2016; 23(01): 33
DOI: 10.1055/s-0042-101529
BExMed-Mitteilungen
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Liebe Freunde der BExMed,

Further Information

Publication History

Publication Date:
22 February 2016 (online)

 

    das Jahr 2016 begann mit einem Winter, der noch gar kein so richtiger Winter ist. Dafür konnten wir bis nach Weihnachten noch herrliche „Herbstwanderungen“ unternehmen. Die Folgen dieses warmen Wetters der letzten Wochen wird uns wohl noch einige Zeit beschäftigen. In den frostigen Nächten entstanden gefährliche Eisschichten, die eine Beurteilung der Lawinengefahr erheblich erschweren können. Auch wenn es jetzt schneit, so bleibt die Lawinengefahr in den nächsten Wochen sicher in manchen Gebieten kritisch.

    Zoom Image

    Passend dazu hat die IKAR eine Avalanche Victim Resuscitation Checklist erstellt und diese mit weiteren Informationen auf die Internetseite www.alpine-rescue.org gestellt. Dies soll dazu führen, dass klare Empfehlungen zur Versorgung von Lawinenopfern auch vom Rettungsdienst einheitlich umgesetzt werden können.

    Downloads

    Checkliste Avalanche Victim Resuscitation und Schulung mit Hintergrundinformationen:
    www.alpine-rescue.org/xCMS5/WebObjects/nexus5.woa/wa/icar?menuid=1066&rubricid=243&articleid=11284

    Termine 2016

    • Kurs der BExMed vom 9. bis 16. April 2016: Speciality Course Expedition and Wilderness Medicine Wallis, Schweiz, Kursgebühr 1400 Euro, Anmeldung unter www.bexmed.de

    • Alpinmedizinische Grundkurse 2016, Informationen dazu auf www.alpinaerzte.org.

    • 7th World Congress of Mountain & Wilderness Medicine vom 30. Juli bis 4. August 2016 in Telluride, Colorado, Informationen auf der Website der Wilderness Medical Society http://wms.org/conferences.


    #

    Forum Bergmedizin: 20 Jahre BExMed

    Wie schon angekündigt, werden wir im Herbst vom 11. bis 13. November 2016 den 20. Geburtstag der BExMed in Garmisch-Partenkirchen feiern.

    Es gibt am Samstag ein umfangreiches Vortragsprogramm, das uns in den verschiedenen Gebieten der Alpinmedizin und dem alpinen Rettungswesen auf den neuesten Stand bringen wird. Dafür haben wir international renommierte Kollegen aus dem In- und Ausland eingeladen.

    Im Rahmenprogramm gibt es auch ein Galadinner mit Festvortrag, einen alpinistische Vortrag und zum Abschluss des Samstags eine Party.

    Am Sonntag werden wir einen praktischen Übungsteil zur Verschüttetensuche bei Lawinenunfällen anbieten.

    Außerdem finden am Freitag vor dem Forum die Prüfungen zum Alpinarztdiplom und zum Expeditionsarztdiplom statt.

    Auf unserer Website werden wir demnächst auch noch weitere Details veröffentlichen.

    Anmeldung per Email Info@bexmed.de oder auf unserer Seite www.bexmed.de.


    #

    Förderung von zwei Projekten

    Die BExMed schrieb im letzten Jahr eine Forschungsförderung auf dem Gebiet der Höhen- und Expeditionsmedizin in Höhe von 7000 Euro für junge Forscher aus.

    Bei unserer letzten Vorstandsitzung haben wir uns entschlossen, die Forschungsförderung zu teilen und 2 interessante Projekte zu fördern:

    • „Zusammenhänge zwischen zerebraler Oxymetrie, kognitiver Funktion und Hämodynamik in großer Höhe (4 164 m ü.M.)“ von Dr. Tobias Kammerer, Klinik für Anästhesiologie, Klinikum Großhadern, LMU München

    • „Ventilatory patterns and potential pulmonary complications during and after complete avalanche burial“ von Dr. Simon Rauch, EDIC EURAC-Institute of Mountain Emergency Medicine in Bozen

    Wir wünschen allen eine unfallfreie Wintersaison.

    Herzliche Grüße aus Kempten
    Jörg Schneider für den gesamten Vorstand

    Zoom Image

    #
    #

    Zoom Image
    Zoom Image