ZFA (Stuttgart) 2007; 83(11): 461-464
DOI: 10.1055/s-2007-993140
Ausbildung

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Das neue Examen Membership of the Royal College of General Practitioners: Alle angehenden britischen Hausärzte und Hausärztinnen müssen es bestehen

New Membership of the Royal College of General Practitioners Exam: All New British General Practice Registrars Will Have to Pass itH. van den Heuvel 1
  • 1Medical Centre Gütersloh, BFG HS, Gütersloh, Germany
Further Information

Publication History

eingereicht: 18.09.2007

akzeptiert: 31.10.2007

Publication Date:
23 November 2007 (online)

Zusammenfassung

Die in Großbritannien neu eingeführte Hausarztprüfung „new Membership of the Royal College of General Practitioners” (nMRCGP) ist seit August 2007 in Kraft, wobei die ersten Prüfungen erst im Oktober 2007 stattgefunden haben. Die Entwicklung des nMRCGP ist eng verbunden mit dem neuen Weiterbildungs-Curriculum für angehende AllgemeinmedizinerInnen. Das nMRCGP ist eine Prüfungsmethode, die sicherstellen soll, dass die Anforderungen des Curriculum beherrscht werden. Das Examen besteht aus dem Applied Knowledge Test (AKT), einem computergestützten Wissenstest, dem Clinical Skills Test (CSA), in dem der angehende Allgemeinmediziner beim Durchführen von Sprechstunden geprüft wird, und dem Workplace-Based Assessment (WPBA). Das WPBA basiert auf einem E-Portfolio und dient dazu, strukturierte Nachweise über den Leistungsfortschritt in der dreijährigen Ausbildungszeit zu sammeln. Alle angehenden Hausärzte/Hausärztinnen müssen das nMRCGP Examen bestehen, um als AllgemeinmedizinerInnen praktizieren zu können.

Abstract

The new Membership of the Royal College of General Practioners (nMRCGP) examination came into force in August 2007, while the first actual exams have taken place in October 2007. The development of the nMRCGP is strongly linked to the new GP training curriculum. The nMRCGP is an assessment tool to assure that the GP registrar has mastered the curriculum. This exam consists of an Applied Knowledge Test (AKT), a Clinical Skills Assessment (CSA) and a Workplace-Based Assessment (WPBA). The AKT consists of a computer based knowledge test. In the CSA the registrar is assessed performing consultations. The WPBA is based on an E-Portfolio, collecting structured evidence regarding the registar's progress over the three years training period. For the WPBA specific assessment tools have been developed. All GP registrars will have to pass the nMRCGP to work as a general practioner.

Literatur

Korrespondenzadresse

H. van den HeuvelMRCGP MBA 

Medical Centre Gütersloh

BFG HS PRB

Gütersloh

Germany

BFPO 47

Email: rickvandenheuvel@doctors.org.uk

    >