Psychiatrie und Psychotherapie up2date 2008; 2(03): 161-172
DOI: 10.1055/s-2007-986330
Abhängigkeitserkrankungen

Psychotherapeutische Behandlungsstrategien bei Alkoholabhängigkeit

Sabine Löber
,
Falk Kiefer
Kernaussagen
  • Die Ergebnisse vorliegender Übersichtsarbeiten und Reviews zur Effektivität psychotherapeutischer Interventionen bei Alkoholabhängigkeit verdeutlichen, dass effektive Behandlungsverfahren zur Verfügung stehen und lassen die Schlussfolgerung zu, dass sich insbesondere motivationale und verhaltenstherapeutisch fundierte Interventionen positiv auf substanzbezogene Störungen auswirken.

  • Von besonderer Bedeutung sind ferner (verhaltenstherapeutische) Paar- und Familientherapie und der „Community reinforcement approach”. Während diese Verfahren im deutschen Suchthilfesystem eher wenig Anwendung finden, sollte man bei der Beurteilung der Versorgungslage in Deutschland berücksichtigen, dass kontrollierte Therapiestudien aus dem deutschen Sprachraum die Ausnahme bilden. Die Übertragbarkeit der Ergebnisse US-amerikanischer Untersuchungen auf das deutsche Suchthilfesystem sollte jedoch nicht unkritisch erfolgen.

  • Wichtig erscheinen für die zukünftige Entwicklung die Etablierung von Behandlungsleitlinien für substanzbezogene Störungen und die Kombination psychotherapeutischer und pharmakologischer Behandlung.



Publication History

Publication Date:
12 March 2008 (online)

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York