Erfahrungsheilkunde 2007; 56(10): 602-610
DOI: 10.1055/s-2007-985990
Übersichten/Reviews

Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Granatapfel: Prävention und adjuvante Ernährungstherapie bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Ludwig Manfred Jacob
Further Information

Publication History

Publication Date:
15 October 2007 (online)

Zusammenfassung

Herz-Kreislauf-Erkrankungen können die Lebensqualität frühzeitig deutlich einschränken und stellen nach wie vor die häufigste Todesursache dar. Zahlreiche Veröffentlichungen, darunter eine Reihe eindrucksvoller klinischer Studien, sind in den letzten Jahren über den Granatapfel und seine herausragenden protektiven und ernährungstherapeutischen Wirkungen auf das Herz-Kreislauf-System erschienen. Über verschiedenste zellregulatorische, antiinflammatorische und antioxidative Effekte wirken die natürlichen Pflanzenstoffe des Granatapfels der Pathogenese der Arteriosklerose entgegen. So vermochte der auch für Diabetiker gesunde Saft in einer Reihe klinischer Studien deutlich die Myokarddurchblutung bei KHK-Patienten zu verbessern und arteriosklerotische Ablagerungen in der Karotis zu reduzieren.

Die außerordentliche antioxidative Kraft von Granatapfelsaft in vitro bestätigt sich in einer deutlichen Steigerung des Gesamt-Antioxidanzien-Status (TAS) beim Menschen. Granatapfelsaft und fermentierte Essenzen modulieren Entzündungsprozesse. Hierbei dürfte die Aktivierungshemmung von NF-kappa-B, die in neun Studien nachgewiesen wurde, eine zentrale Rolle spielen.

Abstract

Cardiovascular diseases can prematurely limit the quality of life and are still the major cause of death. In recent years numerous research data, amongst them remarkable clinical studies, have been published on pomegranate and its protective and nutritionally therapeutic effects on the cardiovascular system. Via diverse cell regulatory, anti-inflammatory and anti-oxidative pathways, the natural plant substances of pomegranates prevent and counteract the pathogenesis of arteriosclerosis. In a couple of clinical studies the juice that has been shown to be also beneficial for diabetics, significantly improved the myocardiac perfusion of patients with cardiovascular disease and reduced arteriosclerotic lesions of the carotis. The exceptional anti-oxidative power of pomegranate juice in vitro has been confirmed in humans in a significant increase of the total antioxidant status (TAS). Pomegranate juice and fermented essences modulate inflammatory processes. The blockage of the activation of NF-kappa-B which has been shown in 8 studies may play a central role therein.

Literatur

Korrespondenzadresse

Ludwig Manfred Jacob

Egstedterstr. 46

55262 Heidesheim

Phone: 06132/433645

Fax: 06132/433646

Email: ludwig.jacob@onlinehome.de

    >