Aktuelle Neurologie 1980; 07(4): 233-238
DOI: 10.1055/s-2007-1021010
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Chronisch rezidivierende Polyradikuloneuritis

Fallbericht und LiteraturübersichtChronic Relapsing Polyradiculoneuritis - Case Report and Review of LiteratureD. Seidel*, R. Benecke**
  • * Klinik und Poliklinik für Neurologie (Prof. Dr. Bauer)
  • ** Abteilung für Klinische Neurophysiologie (Prof. Dr. Conrad)
    der Medizinischen Einrichtungen der Universität Göttingen
Further Information

Publication History

Publication Date:
30 January 2008 (online)

Zusammenfassung

Das äußerst seltene Syndrom der chronisch rezidivierenden Polyradikuloneuritis unterliegt in seiner Entstehung vielfältigen Bedingungen: In jüngster Zeit sind Befunde erhoben worden, die-in Analogie zur Multiplen Sklerose-bezüglich der Pathogenese einen genetischen Partialfaktor in der Assoziation zu bestimmten Histokompatibilitätsantigenen vermuten lassen Der hier dargestellte Fall mit nunmehr 31 jährigem Verlauf, acht schweren Krankheitsschüben in Form von Landry-Paralysen und jeweils nahezu vollständiger Remission nimmt im Vergleich mit einschlägigen Kasuistiken eine Sonderstellung ein.

Summary

The extremely rare chronic relapsing polyradiculoneuritis has a varied aetiology. Recent findings suggest that the pathogenesis of this syndrome, like that of multiple sclerosis, may be associated, at least in part, with certain histo-compatibility antigens. The present case is exceptional even among the paucity of such reports in that the course of the disease extends over some 31 years and comprises eight severe attacks of Landry's paralysis each followed by almost complete recovery.

    >