Akt Neurol 1992; 19(6): 175-178
DOI: 10.1055/s-2007-1018064
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Botulinum Toxin A in der Therapie der Armbeugespastik

Botulinum-A-Toxin Treatment of Upper Limb SpasticityH. Friedrich, S. Hesse, C. Domasch*, K. H. Mauritz
  • Klinik Berlin, Abteilung für Neurologische Rehabilitation an der Freien Universität Berlin (Leiter: Prof. Dr. K. H. Mauritz)
  • *Klinikum Berlin-Buch, Abteilung für Innere Medizin u. Rehabilitation (Leiter: Dr. s. c. M. Zippel)
Further Information

Publication History

Publication Date:
30 January 2008 (online)

Summary

The effectiveness of botulinum toxin (BoTX-A) in 9 hemiparetic patients with therapy-resistant upper limb flexor spasticity was investigated. Graded doses of toxin (5-40 ng cumulative) were injected into 2 to 5 the most affected muscles. Documentation included assessment of Barthel-Index, Ashworth spasticity scale, Rivermead scale and patients and physiotherapists comments prior to and 3 month after injection. In three patients (8ng toxin, 5 muscles each) spasticity could definitely be reduced with improved self-care abilities; selective movements were not achieved. Indications and limitations of BoTX-A therapy of severe spasticity are discussed.

Zusammenfassung

Vorgestellt wird eine Studie, bei der neun Hemiparesepatienten mit therapieresistenter, schwerer Flexorspastik der oberen Extremität mit lokaler Injektion von Botulinumtoxin A (BoTX-A) behandelt wurden. Es wurden ansteigende Toxinmengen mit einer Gesamtdosis von 5-40ng, verteilt auf 2-5 von der spastischen Tonuserhöhung hauptbetroffenen Armmuskeln, verwendet. Die Dokumentation erfolgte über die Erhebung des Barthel-Index, der Ashworth-Spastikskala, der Rivermead-Skala sowie Befragung des Patienten bzw. Therapeuten vor und bis zu drei Monate nach Therapie. Bei insgesamt guter Verträglichkeit konnte bei drei Patienten mit Behandlung von fünf Muskeln und Verwendung von 8 ng Toxin pro Muskel eine signifikante Spastikreduktion mit Pflegeerleichterung für diesen Zeitraum erzielt werden, jedoch ohne funktionellen Zugewinn. Indikation und Möglichkeiten der Therapie schwerer spastischer Tonuserhöhungen mit BoTX-A werden diskutiert.