Akt Neurol 1996; 23(3): 127-130
DOI: 10.1055/s-2007-1017848
Aktuelle Therapie

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Therapie bei Herpes zoster und postzosterischer Neuralgie

Therapy in Herpes Zoster and Postzosteric NeuralgiaM. Zenz1 , J.-P. Malin2
  • 1Universitätsklinik für Anästhesiologie (Direktor: Prof. Dr. M. Zenz), Intensiv- und Schmerztherapie
  • 2Universitätsklinik für Neurologie (Direktor: Prof. Dr. J.-P. Malin)
Further Information

Publication History

Publication Date:
30 January 2008 (online)

Zusammenfassung

Herpes zoster wird in der Akutphase mit einem Virustatikum (Aciclovir, Famciclovir, Valaciclovir) behandelt. Bei oraler Behandlung sind Präparate mit hoher Bioverfügbarkeit zu bevorzugen (Famciclovir, Valaciclovir). Bei jüngeren Patienten ist neben einer symptomatischen analgetischen Therapie keine weitere Behandlung notwendig. Bei Patienten über 65 Jahren erhöht sich die Gefahr einer postzosterischen Neuralgie. Eine möglichst frühzeitige Sympathikusblockade kann bei diesen Patienten das Risiko einer postzosterischen Neuralgie deutlich reduzieren. Gegen die späte postzosterische Neuralgie gibt es keine sichere Analgesiemethode. Transkutane Nervenstimulation, Antidepressiva und Lokalanästhetika-Creme sind dann am ehesten zu empfehlen. Die Therapie in der akuten Phase sollte daher auf die Prävention der postzosterischen Neuralgie ausgerichtet sein.

Summary

Acute herpes zoster is treated by means of specific virostatic drugs (acyclovir, famcyclovir, valacyclovir). For oral administration drugs with a high bioavailability are recommended (famcyclovir, valacyclovir). In younger patients only this virostatic therapy and possibly a therapy with analgesics is indicated. In patients over 65 years the risk of developing postzosteric neuralgia is significantly increased. An early block of sympathetic efferents can in these patients mostly prevent from this chronic pain. There is no safe analgesic method if postzosteric neuralgia has lasted for some time. Transcutaneous nerve stimulation, antidepressants or local anaesthetic creme can be tried, but the results are disappointing. Therefore, therapy in the acute phase of herpes zoster should focus on prevention of postzosteric neuralgia.