Endoskopie heute 2006; 19(4): 249-251
DOI: 10.1055/s-2006-942315
Sonoquiz

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Sonoquiz

SonoquizE. Günter1
  • 1Dr. Horst-Schmidt-Kliniken, Innere Medizin II, Wiesbaden
Further Information

Publication History

Publication Date:
26 January 2007 (online)

Eine 48-jährige Patientin wurde uns wegen seit mehreren Monaten bestehenden, rezidivierend auftretenden kolikartigen rechtsseitigen Unterbauchschmerzen vorgestellt. In einem auswärtigen Krankenhaus war vor zwei Monaten wegen dieser Beschwerden eine Laparaskopie mit Bridenlösung bei Z. n. Appendektomie vor etwa 20 Jahren erfolgt. Die Symptomatik bestand aber weiterhin. Die sonstige Anamnese war leer. Bei der klinischen Untersuchung war bis auf einen geringen Druckschmerz im rechten Unterbauch kein pathologischer Befund zu erheben. Die Laborwerte lagen sämtlich im Normbereich. Die Diagnose konnte anhand des Sonographiebefundes ([Abb. 1] und [2]) gestellt werden.

Abb. 1

Abb. 2

Fragen:

Welche pathologische Veränderung ist erkennbar? Welche Differenzialdiagnosen kommen hier in Betracht? Welche ergänzenden Untersuchungen sollten erfolgen?

Literatur

Dr. med. E. Günter

Dr. Horst-Schmidt-Kliniken · Innere Medizin II

Ludwig-Erhard-Str. 100

65199 Wiesbaden

    >