Endoskopie heute 2006; 19(3): 204-207
DOI: 10.1055/s-2006-942226
Kasuistik

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Kolorektale Fremdkörper

Colorectal Foreign BodiesF. Kinzel1 , H. Schmidt1 , M. Bierbaum1 , M. Bertullies1 , A. Lorenz1 , M. Rösch1 , H.-J. Schulz1
  • 1Klinik für Innere Medizin I, Sana Klinikum Lichtenberg, Oskar-Ziethen-Krankenhaus, Berlin
Further Information

Publication History

Publication Date:
12 October 2006 (online)

Zusammenfassung

Kolorektale Fremdkörper kommen in unserem Krankengut selten vor. Sie stellen aber häufig besondere Anforderungen an den Endoskopiker. Wir berichten über die erfolgreiche endoskopische Entfernung eines Fremdkörpers aus dem Rektum, der zur sexuellen Stimulation peranal eingeführt wurde. Im Weiteren gehen wir auf die in den letzten 5 Jahren über unsere Rettungsstelle aufgenommenen Patienten mit kolorektalen Fremdkörpern und deren Therapie ein und diskutieren die Probleme unter Berücksichtigung der aktuellen Literatur. Nicht alle Fremdkörper lassen sich endoskopisch oder manuell entfernen, zum Teil sind Eingriffe unter Narkose, laparoskopische Prozeduren oder bei Problemen und Komplikationen die offene Laparotomie erforderlich.

Abstract

Although infrequent, colorectal foreign bodies are a challenge in endoscopic management. We report on the successful endoscopic extraction of a rectal foreign body, inserted by sexual stimulation. We review the management of all cases with colorectal foreign bodies occuring during the last five years in our emergency room discussing these in comparison to the literature. Not in all cases endoscopic or manual removal is successful and general anesthesia, laparoscopic-assisted procedure or even laparotomy and colotomy is necessary.

Literatur

Dr. med. F. Kinzel

Klinik für Innere Medizin I · Sana Klinikum Lichtenberg · Oskar-Ziethen-Krankenhaus

Fanningerstr. 32

10365 Berlin

Phone: +49/30/55 18 22 10

Email: f.kinzel@sana-kl.de

    >