ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2006; 115(3): 91-102
DOI: 10.1055/s-2006-939544
CME-Beitrag
Zahnerhaltung
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Zahnerhaltung durch kieferorthopädische Maßnahmen - Minischrauben erweitern die therapeutischen Möglichkeiten

T. Lietz1 , R. Müller-Hartwich2
  • 1Neulingen
  • 2Abteilung für Kieferorthopädie und Orthodontie, Charité - Universitätsmedizin Berlin
Further Information

Publication History

Publication Date:
22 March 2006 (online)

Lernziele:

  • Zahnerhaltung als eine interdisziplinäre Aufgabe zu verstehen und nicht nur auf das Spektrum der konservierend-restaurativen Maßnahmen zu beschränken,

  • vermehrt die Möglichkeiten der Kieferorthopädie in die Therapieplanung einzubeziehen, um möglichst viel natürliche Substanz zu erhalten,

  • das Prinzip und die Möglichkeiten der skelettalen Verankerung,

  • Voraussetzungen für den Einsatz von Minischrauben,

  • Insertion von Minischrauben,

  • Indikation von Minischrauben im Rahmen zahnerhaltender Maßnahmen.

Literatur

Korrespondenzadresse:

Dr. Thomas Lietz

Weinbrennerstr. 39

75245 Neulingen

Email: tet_lietz @yahoo.de

    >