Notfall & Hausarztmedizin (Hausarztmedizin) 2005; 31(9): 378-383
DOI: 10.1055/s-2005-921871
Schwerpunkt

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Diagnose- und Therapieprinzipien bei wichtigen rheumatischen Erkrankungen

Akut und chronisch entzündliche GelenkbeschwerdenJ. Braun1
  • 1Rheumazentrum Ruhrgebiet, St. Josefs-Krankenhaus, Herne
Further Information

Publication History

Publication Date:
08 November 2005 (online)

Zusammenfassung

In den letzten Jahren gab es zunehmend Hinweise, dass die frühzeitige Behandlung der entzündlich rheumatischen Erkrankungen von besonderer Bedeutung für den weiteren Verlauf und die Prognose ist. Da rheumatische Beschwerden sehr häufig sind und der Hausarzt nicht jeden Patienten zum Rheumatologen überweisen kann, sind in einigen Fällen Screening-Untersuchungen hilfreich. Im Rahmen der medikamentösen Therapie der entzündlich rheumatischen Erkrankungen werden zur Zeit vier wesentliche Substanzklassen entweder allein oder in Kombination eingesetzt: Nichtsteroidale Antiphlogistika, Glukokortikoide, Basistherapeutika (krankheitskontrollierende Medikamente) sowie die neue Substanzklasse der Biologika.

Summary

In recent years, evidence has been accumulating that early treatment of inflammatory rheumatic diseases has a particular impact on its further course. Since rheumatic complaints are very common, and the family doctor cannot refer all his patients to a rheumatologist, screening examinations may be helpful in some cases. With regard to medicinal treatment of inflammatory rheumatic diseases, four major classes of drug are currently employed, either alone or in combination: nonsteroidal anti-inflammatory drugs, glucocorticoids, basic drugs (Basistherapeutika = disease-modifying anti-rheumatic drugs), and the new class of biological substances.

Literatur

Anschrift des Verfassers

Prof. Dr. med. Jürgen Braun

Rheumazentrum Ruhrgebiet

St. Josefs-Krankenhaus

Landgrafenstraße 15

44652 Herne

    >