Endoskopie heute 2005; 18(4): 174-182
DOI: 10.1055/s-2005-918219
Originalarbeit

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Hochauflösende Endoskopie plus Chromoendoskopie oder Narrow-Band-Imaging beim Barrett-Ösophagus: Eine prospektive randomisierte Crossover-Studie[*]

High-Resolution Endoscopy Plus Chromoendoscopy or Narrow-Band Imaging in Barrett's Esophagus: A Prospektive Randomized Crossover StudyM. A. Kara1 , F. P. Peters1 , W. D. Rosmolen1 , K. K. Krishnadath1 , F. J. W. ten Kate2 , P. Fockens1 , J. J. G. H. M. Bergman1
  • 1Dept. of Gastroenterology an Hepatology, Academic Medical Center, Amsterdam, the Netherland
  • 2Dept. of Pathology, Academic Medical Center, Amsterdam, the Netherland
Further Information

Publication History

Publication Date:
02 January 2006 (online)

Zusammenfassung

Hintergrund und Ziele: Die hochauflösende Endoskopie (HRE) kann die Erkennung von frühen Neoplasien beim Barrett-Ösophagus verbessern. Die Indigokarmin-Chromoendoskopie (ICC) und das Narrow-Band-Imaging (NBI) könnten nützliche Techniken sein, um die HRE zu ergänzen. Das Ziel dieser Studie war es, HRE-ICC gegenüber HRE-NBI im Hinblick auf die Erkennung von high-grade-Dysplasien oder Frühkarzinomen (HGD/EC) bei Patienten mit Barrett-Ösophagus zu vergleichen. Patienten und Methoden: 28 Patienten mit Barrett-Ösophagus erhielten HRE-ICC und HRE-NBI (in einem Abstand von 6-8 Wochen) in einer randomisierten Reihenfolge. Die beiden Untersuchungen wurden von 2 verschiedenen Endoskopikern durchgeführt, die hinsichtlich der Ergebnisse der anderen Untersuchung verblindet wurden. Von allen entdeckten Läsionen wurden gezielt Biopsien genommen, gefolgt von Vier-Quadranten-Biopsien im 2 cm Abstand. Die Untersuchung der Biopsien wurde von einem einzelnen Pathologieexperten beaufsichtigt, der hinsichtlich der verwendeten bildgebenden Technik verblindet wurde. Ergebnisse: Bei 14 Patienten wurde HGD/EC diagnostiziert. Die Sensitivität für HGD/EC betrug 93 % und für HRE-ICC bzw. HRE-NBI 86 %. Gezielte Biopsien hatten eine Sensitivität von 79 % mit HRE allein. Allein durch „Random”-Biopsien wurde nur bei einem Patient die Diagnose HGD/EC gestellt. Durch ICC und NBI wurde eine begrenzte Anzahl von zusätzlichen Läsionen aufgespürt, die der HRE verborgen blieben, jedoch führten diese Läsionen nicht zu einer Erhöhung der Sensitivität bei der Identifizierung von Patienten mit HGD/EC. Schlussfolgerung: Bei den meisten Patienten mit high-grade-Dysplasie oder Frühkarzinomen des Barrett-Ösophagus können subtile Läsionen mit der High-Resolution-Endoskopie identifiziert werden. Indigokarmin Chromoendoskopie und Narrow-Band-Imaging sind als Zusatz zur hochauflösenden Endoskopie vergleichbar.

Abstract

Background and study aims: High-resolution endoscopy (HRE) may improve the detection of early neoplasia in Barrett's esophagus. Indigo carmine chromoendoscopy (ICC) and narrow-band imaging (NBI) may be useful techniques to complement HRE. The aim of this study was to compare HRE-ICC with HRE-NBI for the detection of high-grade dysplasia or early cancer (HGD/EC) in patients with Barrett's esophagus. Patients and Methods: Twenty-eight patients with Barrett's esophagus underwent HRE-ICC and HRE-NBI (separated by 6-8 weeks) in a randomized sequence. The two procedures were performed by two different endoscopists, who were blinded to the findings of the other examination. Targeted biopsies were taken from all detected lesions, followed by four-quadrant biopsies at 2-cm intervals. Biopsy evaluation was supervised by a single expert pathologist, who was blinded to the imaging technique used. Results: Fourteen patients were diagnosed with HGD/EC. The sensitivity for HGD/EC was 93 and 86 % for HRE-ICC and HRE-NBI, respectively. Targeted biopsies had a sensitivity of 79 % with HRE alone. HGD was diagnosed from random biopsies alone in only one patient. ICC and NBI detected a limited number of additional lesions occult to HRE, but these lesions did not alter the sensitivity for identifying patients with HGD/EC. Conclusions: In most patients with high-grade dysplasia or early cancer in Barrett's esophagus, subtle lesions can be identified with high-resolution endoscopy. Indigo carmine chromoendoscopy and narrow-band imaging are comparable as adjuncts to high-resolution endoscopy.

1 Deutsche Übersetzung der Originalübersicht (Endoscopy 2005; 37: 929-936) von M. Rösch

Literatur

1 Deutsche Übersetzung der Originalübersicht (Endoscopy 2005; 37: 929-936) von M. Rösch

Prof. Dr. H.-J. Schulz

Sana Klinikum Lichtenberg · Oskar-Ziethen-Krankenhaus · Klinik für Innere Medizin I

Fanningerstraße 32

10365 Berlin

Phone: 030/55 18 22 10

Fax: 030/55 18 22 50

Email: schulz@khl-berlin.de

    >