Notfall & Hausarztmedizin (Hausarztmedizin) 2005; 31(7/08): 324-327
DOI: 10.1055/s-2005-915482
Notsituation

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Was muss der Notarzt von der Tropenmedizin wissen?

Unklares Fieber, Diarrhoe und akute BauchschmerzenG.-D. Burchard1
  • 1Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin, Hamburg
Further Information

Publication History

Publication Date:
16 August 2005 (online)

Zusammenfassung

Das Wichtigste ist: Der Notarzt muss bei allen unklaren Krankheitsbildern nach Auslandsaufenthalten in der Anamnese fragen - auch nach länger zurückliegenden Aufenthalten in tropischen und subtropischen Ländern. Bescheid wissen sollte der Notarzt über die akut lebensbedrohlichen Tropenkrankheiten, das ist in erster Linie die Malaria, aber auch der Amöbenleberabszess. Der Notarzt sollte über die viralen hämorrhagischen Fieber informiert sein - sie werden zwar extrem selten importiert, haben wegen der hohen Kontagiosität aber enorme Konsequenzen. Tropenmedizin beinhaltet nicht nur Infektionskrankheiten: Sichelzellanämie und Familiäres Mittelmeerfieber muss man kennen, da sie für akute Schmerzzustände bei Immigranten verantwortlich sein können.

Summary

Most important: the emergency physician has to ask for travels to foreign countries in the history of all patients - including journeys to tropical and subtropical regions long ago. The emergency physician should know those tropical diseases that are life-threatening, first of all malaria but also amebic liver abscess. The emergency physician should also be informed about viral hemorrhagic fevers - thes are imported to Europe extremely rarely, but because of their risk of infection they do have serious consequences. However, tropical medicine is not only infectious diseases. Sickle cell aanemia and familial Mediterranean fever must be known because they can cause acute pain in immigrants.

Literatur

Anschrift des Verfassers

Prof. Dr. med. Gerd-Dieter Burchard

Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Bernhard-Nocht-Straße 74

20359 Hamburg

Phone: 040/42818391

Email: gerd.burchard@bni-hamburg.de

    >