Notfall & Hausarztmedizin (Notfallmedizin) 2005; 31(3): A 68
DOI: 10.1055/s-2005-867124
Blickpunkt

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Allergische Rhinitis - Bessere Wirksamkeit von Ebastin im Vergleich zur Vortherapie

Further Information

Publication History

Publication Date:
09 May 2005 (online)

 

Jeder dritte Deutsche ist Allergiker. Mit einer Prävalenz von 15% kommt der Heuschnupfen am häufigsten vor. Aufzeichnungen seit 1974 zeigen, dass der Pollenflug verschiedener Pflanzen immer länger dauert und immer intensiver wird. Dies ist einer der Gründe dafür, dass atopische Krankheiten immer häufiger auftreten.

Dabei spielt die Genetik eine wichtige Rolle. Nur 15% der Kinder von allergologisch gesunden Eltern erkranken selbst an einer Atopie. Mehr als doppelt so viele werden krank, wenn beide Elternteile Atopiker sind. Als fördernde Faktoren für das Auftreten von Atopien nannte Prof. Johannes Ring, München, Außenschadstoffe sowie das Rauchen der Eltern - negativ wirkt sich vor allem das Rauchen der Mutter in der Schwangerschaft aus.