Gesundheitswesen 2002; 64: 12-16
DOI: 10.1055/s-2002-38997
Kinder- und Jugendgesundheitssurvey
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Die körperliche Untersuchung im Rahmen des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys

Physical Examination in the National Health Interview and Examination Survey for Children and AdolescentsA. Dippelhofer1 , K. E. Bergmann1 , H. Kahl1 , M. Lange1
  • 1Robert Koch-Institut, Berlin
Further Information

Publication History

Publication Date:
15 May 2003 (online)

Zusammenfassung

Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey hat die umfassende Beschreibung der gesundheitlischen Situation von Kindern und Jugendlichen in Deutschland zum Ziel. Die medizinisch-physikalische Untersuchung der Kinder und Jugendlichen ermöglicht dabei die Erhebung objektiver Befunde zum körperlichen Entwicklungsstand, zu bestimmten Körperfunktionen und ausgewählten Leistungsparametern. Im Vordergrund stehen Indikatoren, die auf zunehmende Entwicklungs- und Gesundheitsprobleme im Kindes- und Jugendalter hinweisen und zum Teil einen prädiktiven Aussagewert für den Gesundheitszustand im Erwachsenenalter haben. Es werden Körpermesswerte einschließlich des Reifestatus erhoben, der Blutdruck gemessen, Sehtests durchgeführt und die koordinativen Fähigkeiten sowie die Ausdauerleistung überprüft. Darüber hinaus wird bei akuten Veränderungen der Schweregrad der atopischen Dermatitis erfasst. Die Methoden und Erhebungsinstrumente wurden in einem einjährigen Pretest überprüft und für die Hauptphase der Studie optimiert.

Abstract

The National Health Survey for Children and Adolescents intends a comprehensive description of the health status of children and adolescents. In this context physical examination of children and adolescents permits collection of objective data concerning physical development, certain body functions and selected performance parameters. Most important are indicators pointing towards increasing developmental and health problems in children and adolescents, which are partly predictive for the health status as an adult. Body measurements including stages of puberty will be taken, the blood pressure measured, vision tests carried out, coordination skills and endurance tested. Besides, if acute symptoms are detected, severity of atopic dermatitis is recorded. The methods and instruments have been tested in a pilot study over a period of one year and were optimised for the main study.

Literatur

Angela Dippelhofer

Robert Koch-Institut

Seestraße 10

13353 Berlin