Endoskopie heute 2002; 15(3): 147-152
DOI: 10.1055/s-2002-37134
Originalarbeit

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Die erste prospektive kontrollierte Studie zum Vergleich der Leistungsfähigkeit von Kapselendoskopie mit Push- Enteroskopie bei chronisch gastrointestinalen Blutungen

First Prospective Controlled Study Comparing the Efficacy of Capsule Endoscopy with that of Push Enteroscopy in Case of Chronic Gastrointestinal HaemorrhageS. Remke1 , A. May1 , C. Ell1
  • 1Klinik für Innnere Medizin II, Klinikum Wiesbaden, HSK
Further Information

Publication History

Publication Date:
12 February 2003 (online)

Hintergrund und Studienziele

Bei chronisch gastrointestinalen Blutungen (CGB) sind im Dünndarm lokalisierte Blutungen mit normalen radiologischen oder nuklearmedizinischen Techniken nur schwierig zu entdecken. Die Push-Enteroskopie (PE) wird derzeit als effektivste Untersuchungsmethode angesehen. Das Ziel dieser prospektiven Studie war es, die Leistungsfähigkeit der Kapselendoskopie (KE) mit der PE zu vergleichen.

Literatur

Prof. Dr. Christian Ell

Zentrum für Innere Medizin, Innere Medizin II, HSK Dr. Horst-Schmidt-Kliniken

Ludwig-Erhard-Str. 100

65199 Wiesbaden

Phone: 06 11/43-24 20

Fax: 06 11/43-24 18

Email: c.ell.hsk-wiesbaden@knuut.de

    >