Zentralblatt für Kinderchirurgie 2001; 10(4): 111
DOI: 10.1055/s-2001-19085
Erklärung

J.A.Barth Verlag in Medizinverlage Heidelberg GmbH & Co.KG

Erklärung zur Kinderchirurgie

Declaration of Pediatric SurgeryJ. L. Grosfeld, World Federation of Associations of Pediatric Surgeons
Further Information

Publication History

Publication Date:
18 December 2001 (online)

Erklärung zur Kinderchirurgie

Kinder sind nicht einfach kleine Erwachsene; vielmehr unterscheiden sich die Bedürfnisse und Probleme der kranken Kinder beträchtlich von denen des Erwachsenenalters. Säuglinge und Kinder verdienen die bestmögliche medizinische Versorgung. Jedes kranke Kind hat das Recht, in kindgerechter Umgebung von einem pädiatrischen oder kinderchirurgischen Spezialisten behandelt zu werden. Kinderchirurgen sind Ärzte mit Spezialausbildung, mit umfassender Erfahrung und Fachkenntnissen für die Behandlung von Kindern aller Altersgruppen (von der Geburt bis zum Jugendalter) mit chirurgischen Erkrankungen. Aufgrund ihrer Spezialausbildung verfügen kinderchirurgische Spezialisten über ein breites Spektrum von Therapiemöglichkeiten und garantieren Patientenversorgung von höchster Qualität. Zur Tätigkeit des Kinderchirurgen gehört die Diagnostik, operative Versorgung und Behandlung chirurgisch kranker Kinder, die Korrektur angeborener Fehlbildungen, Versorgung schwerer Verletzungen, Operationen von soliden Tumoren des Kindesalters sowie endoskopisches und minimal-invasives Vorgehen und sonstige operative Eingriffe bei Kindern. Zur Sicherstellung einer optimalen chirurgischen Versorgung des kranken Kindes müssen für komplizierte Eingriffe Spezial-Kinderzentren vorhanden sein mit Intensivstationen, die rund um die Uhr und täglich besetzt sind. Neben den Fachärzten für Kinderchirurgie sollten diese Zentren auch über ausgebildete Kinderradiologen, Kinderanästhesisten, Kinderpathologen und sonstiges pädiatrisches Personal verfügen sowie Weiterbildung und Forschung betreiben.

Prof. Dr. Jay L. Grosfeld, M.D. 

President of the W.O.F.A.P.S