Dt Ztschr f Akup 2000; 43(2): 104-107
DOI: 10.1055/s-2000-8111
Originalia

Karl F. Haug Verlag in MVH Medizinverlage Heidelberg GmbH & Co. KG

Einfluss der Akupunktur auf die Leistungsfähigkeit der Quadrizepsmuskulatur

Influence of Acupuncture on the Performance of the Quadriceps MusclesMichael Ludwig
  • Institut für Akupunktur und sportmedizinische -Rehabilitation e.V., Schwarzwaldstr. 4, D-68753 Waghäusel
Further Information

Publication History

Publication Date:
31 December 2000 (online)

Zusammenfassung

In einer randomisierten, kontrollierten Einfach-Blind-Studie wurden 42 Sportler zwei isometrischen Krafttests (je 30s) der Kniegelenksextensoren (Test-Retest binnen 30 Minuten) am isokinetischen System gekoppelt mit EMG unterzogen. Eine Verum-Akupunkturgruppe von 14 Probanden zeigte nach tonisierender Stimulierung zweier Akupunkturpunkte (Ma 32-Futu- und Ma 36-Zusanli-) statistisch hoch signifikante Steigerungen der Maximalkraftwerte um 10 % und der myoelektrischen Aktivität durchschnittlich um 29 %. Eine Kontrollgruppe und eine Placebo-Akupunkturgruppe von je 14 Probanden zeigten keine Verbesserung im Retest.

Der Einsatz der Akupunktur bewirkt eine Steigerung der motorischen Erregbarkeit durch Aktivierung vorhandenen neuromuskulären Potenzials.

Abstract

A group of 42 sportsmen was examined in an isometric strength test on an isokinetic system linked up with EMG. 14 persons received actual acupuncture. After tonifying stimulation of two acupuncture points (St 32 -Futu- and St 36 -Zusanli-) the M. quadriceps femoris showed highly significant increase in the EMG-amplitudes (on average 29 %) and maximum strength values (10 %) in the retest. A second group received placebo acupuncture. A control group received no treatment. Both groups showed no improvement in the retest.

Acupuncture effects a better excitability in tonifying muscle function and enables the quadriceps muscles to produce higher performance.