Akt Dermatol 2017; 43(08/09): 330-331
DOI: 10.1055/s-0043-110983
Derma-Fokus
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

„Hässliches-Entlein“-Zeichen verbessert Melanom-Erkennung

Further Information

Publication History

Publication Date:
31 August 2017 (online)

Pigmentmale, die als offensichtlich anders auffallen als die übrigen Nävi derselben Person, werden als „hässliche Entlein“ oder Ugly Duckling Sign bezeichnet. Neben morphologischen Auffälligkeiten gelten diese als starker Hinweis auf maligne Veränderungen. In einer experimentellen Studie haben Gaudy-Marqueste et al. jetzt untersucht, welchen Beitrag die Analyse auf „hässliche Entlein“ zur Melanom-Diagnose leisten kann.

Fazit

Vermehrt durchgeführte Intra-Patienten-Vergleichs-Analysen (IPCA) zur Erkennung von „Hässlichen-Entlein“-Zeichen könnten laut der Autoren zu akkurateren Melanom-Diagnosen führen. Sie schlagen vor, die breitere Anwendung dieser Untersuchung durch Kampagnen und Schulungen von Medizinstudenten und praktischen Ärzten zu fördern. Zusätzlich könnten IPCA und das Ugly Duckling Sign in Computer-gestützte Diagnose-Systeme eingebracht werden, um genauere Analysen zu erreichen.