Akt Neurol 2018; 45(02): 127-134
DOI: 10.1055/s-0043-108060
Übersicht
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Die Bedeutung des intestinalen Mikrobioms beim ischämischen Schlaganfall

Role of the Gut Microbiota in Ischemic Stroke
Katarzyna Winek
Experimentelle Neurologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin
NeuroCure Clinical Research, Charité – Universitätsmedizin Berlin
Centrum für Schlaganfallforschung Berlin, Charité – Universitätsmedizin Berlin
,
Ulrich Dirnagl
Experimentelle Neurologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin
NeuroCure Clinical Research, Charité – Universitätsmedizin Berlin
Centrum für Schlaganfallforschung Berlin, Charité – Universitätsmedizin Berlin
Klinik für Neurologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin
Deutsches Zentrum für neurodegenerative Erkrankungen (DZNE), Standort Berlin
Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK), Standort Berlin
,
Andreas Meisel
Experimentelle Neurologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin
NeuroCure Clinical Research, Charité – Universitätsmedizin Berlin
Centrum für Schlaganfallforschung Berlin, Charité – Universitätsmedizin Berlin
Klinik für Neurologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
17 October 2017 (eFirst)

Zusammenfassung

Experimentelle und klinische Studien der letzten Jahre belegen die wichtige Rolle der intestinalen Mikrobiota für die Homöostase des Zentralnervensystems (ZNS), aber auch für die Pathophysiologie von ZNS-Erkrankungen. Dabei spielt u. a. der modifizierende Einfluss der Mikrobiota auf die periphere Immunantwort eine wichtige Rolle, die wiederum einen modulierenden Effekt auf die Neuroinflammation im ZNS haben kann. Hier fassen wir die verfügbaren experimentellen und klinischen Daten zur Bedeutung des Mikrobioms beim Schlaganfall zusammen: 1) Schlaganfall verändert die intestinale Mikrobiota; 2) Mikrobiota kann die Prognose nach Schlaganfall beeinflussen; 3) Mikrobiota spielt eine wichtige Rolle in der Pathogenese von (Risikofaktoren) des Schlaganfalls. Aufgrund der vorliegenden klinischen und experimentellen Ergebnisse stehen für die nächsten Jahre klinisch relevante Entdeckungen zur Bedeutung der Darm-Mikrobiota beim Schlaganfall an.

Abstract

Recent studies have provided evidence for the role of the gut microbiota in homeostasis of the central nervous system (CNS) and pathophysiology of its disorders, e. g. by regulation of the peripheral immune response. In this manuscript, we discuss the importance of the gut microbiota in stroke, by providing a summary of available clinical and experimental data suggesting that 1) stroke changes the gut microbiome, 2) microbiota modulate stroke outcome and 3) microbiota play an important role in the pathogenesis of stroke (risk factors). Currently available clinical and experimental evidence suggests an important role of gut microbiota in stroke and promises clinically relevant discoveries within the next years.