Klin Monatsbl Augenheilkd 2017; 234(07): 906-910
DOI: 10.1055/s-0042-115647
Übersicht
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Historische Entwicklung von Wollproben- und Farbtafeltests für das Screening von Farbsehstörungen im deutschsprachigen Raum

Historical Development of the Wool and Colour Plate Tests for Screening for Colour Vision Deficiencies in German Speaking Countries
J. Kuchenbecker
Augenklinik, Helios Klinikum Berlin-Buch
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

eingereicht 01 May 2016

akzeptiert 15 August 2016

Publication Date:
05 October 2016 (eFirst)

Zusammenfassung

Das Farbensehen ist eine komplexe visuelle Funktion, die durch angeborene und/oder erworbene Störungen beeinträchtigt sein kann. Insbesondere ab den 70er-Jahren des 19. Jahrhunderts wurden durch planmäßige Untersuchungen insbesondere von Eisenbahn- und Marinepersonal die Verbreitung von angeborenen Störungen des Farbensehens erkannt und zahlreiche Untersuchungsverfahren entwickelt. So kamen u. a. Wollprobentests, Florkontrasttests und Farbtafeltests zur Anwendung. Bis in die heutige Zeit wird ein Farbtafeltest auf der Grundlage der Stillingʼschen pseudoisochromatischen Tafeln kombiniert mit einem Florkontrasttest als Screeningmethode für die Farbsehtestung im deutschen Sprachraum publiziert. Ziel des Tests ist es, angeborene und erworbene Farbsehstörungen einfach und zuverlässig aufzudecken. Dabei können bereits heute und in Zukunft auch die modernen Möglichkeiten wie Internet und Tablet-PC, trotz ihrer technischen Limitationen, ergänzend für das Screening von Farbsehstörungen genutzt werden.

Abstract

Colour vision is a complex visual function that can be affected by congenital and/or acquired disorders. The frequency of congenital colour vision deficiencies has been investigated in rail and navy staff since the 1870s. Various test methods have been developed. Wool tests, flor contrast tests and colour plate tests have been used. A published colour plate test, based on Stillingʼs pseudo-isochromatic plates in combination with a flor contrast test, has been a common screening method for colour vision testing in German-speaking countries. This test is intended to detect congenital and acquired colour vision deficiencies in a simple and safe manner. More modern options, such as Internet and tablet PC have technical limitations, but will increasingly be used for screening for colour vision deficiencies.