manuelletherapie 2016; 20(01): 19-28
DOI: 10.1055/s-0041-110842
Schwerpunkt Post Injury
Praxis
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Der Return to Activity Algorithmus für die untere Extremität – ein Fallbeispiel

Matthias Keller
1  OS Institut, Bewegung für Orthopädie und Sportmedizin, Schmidtlein & Keller GbR, Balanstr. 73/Haus 8 81541München, Email: [email protected]   URL: www.osinstitut.de   URL: www.return-to-activity.de
,
Peter Kotkowski
,
Edda Hochleitner
,
Eduard Kurz
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
19 February 2016 (online)

Zusammenfassung

Maria (18 Jahre) betreibt Skisport auf Leistungsniveau. Ausgerechnet beim Skifahren reißt sie sich innerhalb eines Jahres zweimal das vordere Kreuzband im linken Kniegelenk. Nach der operativen Revision des Bandes planen die betreuenden Therapeuten sorgfältig Marias Weg zurück in den Sport – mit dem Return to Activity Algorithmus. So kommt die Sportlerin ihrem Ziel näher, in der nächsten Wintersaison wieder an Wettkämpfen teilzunehmen: Level für Level.