Dtsch Med Wochenschr 2015; 140(13): 1001-1005
DOI: 10.1055/s-0041-102720
Fachwissen
Übersicht
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Lungensport: Ambulantes Sportprogramm hilft langfristig bei COPD

Lung exercise: outpatient exercise program has long-term benefits on COPD
Marc Spielmanns
1  Remigius-Krankenhaus Leverkusen-Opladen, Medizinische Klinik und ambulante pneumologische Rehabilitation in Leverkusen
5  Faculty of Health, School of Medicine, Witten University
,
Oliver Göhl
2  Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd, Donaustauf
,
Konrad Schultz
3  Medizinischer Direktor, Klinik Bad Reichenhall, Zentrum für Rehabilitation, Pneumologie und Orthopädie, Bad Reichenhall
,
Heinrich Worth
4  Pneumologische und Kardiologische Praxisgemeinschaft Fürth
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
26 June 2015 (online)

Zusammenfassung

Der positive Einfluss eines regelmäßigen körperlichen Trainings auf den Verlauf von vielen chronischen Erkrankungen aus unterschiedlichen Fachgebieten ist gut belegt. Gerade auch bei der Volkskrankheit COPD (Chronisch Obstruktive Lungenkrankheit) ist körperliches Training eine evidenzbasierte Therapieoption. Diese Arbeit gibt einen Überblick über die Effektivität ambulanter Sportprogramme bei COPD. Vor allem bei der COPD ist die Evidenzlage überzeugend. Zahlreiche Studien haben ergeben, dass folgende positive Effekte durch Lungensport signifikant sind: Zunahme der Ausdauerfähigkeit, Abnahme der Dyspnoe und der krankheitsbedingten Symptome sowie Zunahme der Leistungsfähigkeit und der Lebensqualität. Die Heterogenität der Studien mit unterschiedlichen primären Endpunkten macht eine Beurteilung schwierig. Im Vergleich zu anderen Erkrankungsgruppen ist der Bekanntheitsgrad von Lungensport noch völlig unzureichend und der positive Effekt viel zu wenig genutzt. Regelmäßige körperliche Aktivität ist eine wichtige, wirksame und ebenso kostengünstige Komponente der Therapie der COPD und teilweise sogar einer medikamentösen Therapie überlegen. Gründe genug, diese Therapieform unseren Lungenpatienten nicht vorzuenthalten.

Abstract

The positive influence of regular physical training on the course of many chronic diseases in different fields is well documented. Especially for obstructive respiratory diseases the benefit of lung exercise is convincing. An overview will be given in this work how lung exercise can be an effective form of therapy for pulmonary diseases. Actually the evidence of the efficacy of physical activity is particularly overwhelming in obstructive pulmonary diseases. Several clinical trials showed an enhancement in endurance and exercise capacity, quality of life and a decrease of dyspnea and disease-related symptoms. However in comparison to other disease groups, the benefits and awareness and therefore a widespread dissemination is still insufficient. Regular physical activity is an important, effective and also cost-effective component of the therapy of respiratory diseases and is sometimes even superior to a drug therapy. Enough reason to share this kind of therapy with our patients with pulmonary diseases.