Nuklearmedizin 1987; 26(01): 39-45
DOI: 10.1055/s-0038-1624359
Review Articles
Schattauer GmbH

Rechtsventrikuläre Auswurffraktion Vergleich verschiedener Methoden der Angiographie und der Äquilibrium-Radionuklidventrikulographie

Right Ventricular Ejection Fraction Comparison of Various Angiographic and Radionuclide Approaches
H. Schicha
1  Aus der Nukleamnedizinischen Abtei lung, Zentrum Radiologie, und der Kardiologischen Abteilung, Zentrum Innere Medizin, Medizinische Einrich tungen der Universität Göttingen, Bundesrepublik Deutschland
,
U. Tebbe
1  Aus der Nukleamnedizinischen Abtei lung, Zentrum Radiologie, und der Kardiologischen Abteilung, Zentrum Innere Medizin, Medizinische Einrich tungen der Universität Göttingen, Bundesrepublik Deutschland
,
E. Voth
1  Aus der Nukleamnedizinischen Abtei lung, Zentrum Radiologie, und der Kardiologischen Abteilung, Zentrum Innere Medizin, Medizinische Einrich tungen der Universität Göttingen, Bundesrepublik Deutschland
,
R. Sciagra
1  Aus der Nukleamnedizinischen Abtei lung, Zentrum Radiologie, und der Kardiologischen Abteilung, Zentrum Innere Medizin, Medizinische Einrich tungen der Universität Göttingen, Bundesrepublik Deutschland
,
W. Schultz
1  Aus der Nukleamnedizinischen Abtei lung, Zentrum Radiologie, und der Kardiologischen Abteilung, Zentrum Innere Medizin, Medizinische Einrich tungen der Universität Göttingen, Bundesrepublik Deutschland
,
G. Neuhaus
1  Aus der Nukleamnedizinischen Abtei lung, Zentrum Radiologie, und der Kardiologischen Abteilung, Zentrum Innere Medizin, Medizinische Einrich tungen der Universität Göttingen, Bundesrepublik Deutschland
› Institutsangaben
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Eingegangen: 12. September 1986

Publikationsdatum:
04. Februar 2018 (online)

In 21 patients with various heart diseases RVEF was measured angiographically and by radionuclide ventriculography. Using biplane angiocardiography evaluation was performed by 7 different methods (Simpson’s rule, Dogde, Arcilla, Ferlinz, Duebel). Using equilibrium RNV, evaluation was performed by 9 modifications of analysis. Problems were evident to separate the right atrium from the ventricle and to define the site of the pulmonary valve. The results show that when using the various methods of angiography considerable variations of the absolute volumes occur, but least so with RVEF. When using RNV with one single enddiastolic ROI, the RVEF was much too low. By means of the enddiastolic/endsystolic Double-ROI-method a good agreement with angiography was found, with correlation coefficients up to r = 0.85. There was only a minor effect of background correction.

Zusammenfassung

Bei 21 Patienten mit unterschiedlichen Herzerkrankungen wurde die RVEF angiokardiographisch und radionuklidventrikulographisch bestimmt. Nach biplaner rechtsventrikulärer Angiokardiographie erfolgte die Auswertung nach 7 unterschiedlichen Methoden (Simpson’s rule, Dodge, Arcilla, Ferlinz, Dübel). Mit der Äquilibrium-RNV wurde die RVEF in 9 verschiedenen Modifikationen der Auswertung bestimmt. Probleme ergaben sich bei der Abgrenzung des rechten Vorhofs vom Ventrikel und bei der Festlegung der Pulmonalklappenebene. Die Ergebnisse zeigen, daß bei verschiedenen Auswertemethoden der biplanen Angiokardiographie zum Teil beträchtliche Abweichungen bei den absoluten Kammervolumina auftraten, dagegen meist nicht bei der RVEF. Bei der Äquilibrium-RNV war die RVEF bei Auswertung aus einer einzigen enddiastolischen ROI weit zu niedrig. Mit der enddiastolischen und endsystolischen DoppelROI-Methode wurde eine gute Übereinstimmung mit der Angiokardiographie mit Korrelationskoeffizienten bis r = 0,85 erreicht, wobei die Art der Untergrundkorrektur einen nur untergeordneten Einfluß aufwies.