Arthritis und Rheuma 2008; 28(06): 328-332
DOI: 10.1055/s-0037-1620134
Entzündlicher Rückenschmerz
Schattauer GmbH

Klassifikation und Diagnose der ankylosierenden Spondylitis

Classification and diagnosis of ankylosing spondylitis
I.-H. Song
1  Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Rheumatologie, Medizinische Klinik I
,
M. Rudwaleit
1  Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Rheumatologie, Medizinische Klinik I
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
24 December 2017 (online)

Zusammenfassung

Die Früherkennung und frühe Diagnosestellung einer ankylosierenden Spondylitis sind heute möglich. Hierfür ist das Erfragen der Symptome des entzündlichen Rückenschmerzes ein elementarer Bestandteil. Von Seiten der Bildgebung stellt die MRT die wichtigste Neuerung der letzten Jahre zur Abbildung einer Sakroiliitis dar. Die MRT hat daher für die Frühdiagnostik eine zentrale Rolle, wird aus Kostengründen aber erst am Ende der Diagnostik eingesetzt. Die diagnostische Wertigkeit des HLA-B27 im Zusammenspiel mit anderen Befunden wurde neu bewertet. HLA-B27 und der entzündliche Rückenschmerz sind nicht nur für den Rheumatologen diagnostisch wertvoll, sie können auch als Screening-Parameter bei Patienten mit chronischem Rückenschmerz verwendet werden.

Summary

Early detection and early diagnosis of ankylosing spondylitis are possible today. For this purpose assessing symptoms of inflammatory back pain is essential. In regards of imaging modalities magnetic resonance imaging (MRI) is the most important new tool for assessing active sacroiliitis. MRI therefore has a central role for early diagnosis but is often performed at the end of diagnostic workup for cost reasons. The diagnostic value of HLA-B27 in the context of other parameters has been newly evaluated. HLA-B27 and inflammatory back pain are not only important for rheumatologists but can also be used as screening parameters in patients with chronic back pain.