Deutsche Zeitschrift für Onkologie 2015; 47(2): 66-69
DOI: 10.1055/s-0035-1547549
Forschung
© Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Omega-3 in der onkologischen Forschung – was ist gesichert?

Volker Schmiedel
Further Information

Publication History

Publication Date:
07 July 2015 (online)

Zusammenfassung

Omega-3 reguliert über den Prostaglandin- und Leukotrienstoffwechsel Entzündungen herunter, es moduliert ein überschießendes Immunsystem bei Autoimmunerkrankungen, schützt vor gefährlichen Herzrhythmusstörungen und wirkt über serotoninerge Effekte stimmungsaufhellend. Auch in der Krebsprävention und -therapie soll es eingesetzt werden. Gibt es dafür Evidenz in der wissenschaftlichen Forschung? Was sagt die Grundlagenforschung, welche Effekte konnten in epidemiologischen Studien aufgezeigt werden und existieren auch Interventionsstudien?

Summary

Omega-3 down-regulates inflammation via the metabolism of prostaglandines and leukotrienes, it modulates an overactive immune system in autoimmune diseases, protects against dangerous cardiac arrhythmias and enhances the mood via serotonergic effects. In cancer prevention and treatment it is to be used as well. Is there evidence in scientific research? What does the basic research show, could the effects be demonstrated in epidemiological studies and do intervention studies exist?