Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 2014; 9(06): 12-16
DOI: 10.1055/s-0034-1398355
Praxis
© Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Power statt Mängelbericht

Sarah Schütz

Subject Editor:
Further Information

Publication History

Publication Date:
05 January 2015 (online)

Summary

Wohlbefinden als Motto des modernen Gesundheitsbegriffs geht auch in das Modell der Salutogenese ein: Gesundheit nicht als vermiedene Krankheit, sondern als aktiver, dynamischer Prozess der Resilienz- und Kompetenzfindung. Aus diesem ressourcenorientierten Ansatz geht die Gesundheitsförderung hervor, mit Empowerment (Ermächtigung) als Kernstrategie: Verständnis, Kräfte und Instrumente entwickeln und nutzen. Therapeutisch lassen sich diese Modelle wirksam anwenden, um Verhaltensänderungen und Therapieerfolge zu verwirklichen.