Zeitschrift für Komplementärmedizin 2014; 06(05): 48-52
DOI: 10.1055/s-0034-1390676
zkm | Wissen
Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG Stuttgart

Spiegeltherapie zur Behandlung des Phantomschmerzes

Patienten leiden nach Amputationen sehr häufig unter Phantomschmerzen – Die Wirkweise der Spiegeltherapie ist noch nicht vollständig verstanden, sie ist jedoch ein vielversprechender Therapieansatz
Franziska Michl
,
Eduard Kraft
Further Information

Publication History

Publication Date:
09 October 2014 (online)

Zusammenfassung

Die Spiegeltherapie ist eine vielversprechende kognitive Therapie von Phantomschmerzen. Sie beruht auf den Erkenntnissen von Reorganisation der sensomotorischen Körperrepräsentationen im Gehirn und ist in ihrer Wirkweise noch unvollständig verstanden. Im vorliegenden Beitrag wird anhand eines konkreten Patientenbeispiels die Anwendung und Durchführung der Spiegeltherapie beschrieben und erläutert.