Zeitschrift für Komplementärmedizin 2014; 06(05): 14-17
DOI: 10.1055/s-0034-1390667
zkm | Praxis
Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG Stuttgart

Physikalische und topische Behandlung von Verletzungsfolgen bei körperlicher Aktivität

Erstversorgung erfolgt nach dem PECH-Schema – Bei der Sekundärversorgung ist die Trainingstherapie wohl die kompletteste Lösung
Johannes Fleckenstein
,
Winfried Banzer
Further Information

Publication History

Publication Date:
09 October 2014 (online)

Zusammenfassung

In diesem Artikel werden nicht invasive Maßnahmen bei Verletzungen infolge von Sport und körperlicher Aktivität besprochen. Die Autoren geben eine Übersicht zur wissenschaftlichen Datenlage. Der Fokus liegt dabei auf der Behandlung muskulärer Verletzungen und anderer Weichteiltraumata mit physikalischen und topischen Ansätzen.