Endoskopie heute 2014; 27(1): 34-36
DOI: 10.1055/s-0034-1366060
Kasuistik
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Hämangioendotheliom, eine bildgebende Herausforderung

Hemangioendothelioma, an Imaging Challenge
X. W. Cui
1   Medizinische Klinik 2, Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim
,
A. Ignee
1   Medizinische Klinik 2, Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim
,
M. Woenckhaus
2   Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim, Pathologie
,
C. F. Dietrich
1   Medizinische Klinik 2, Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
31 March 2014 (online)

Zusammenfassung

Wir berichten über einen asymptomatischen Patienten mit multiplen umschriebenen Leberveränderungen, vereinbar mit Lebermetastasen. Bioptisch-histologisch wurde die Diagnose eines Hämangioendothelioms gestellt. Das Hämangioendotheliom ist ein seltener Lebertumor, der durch die kontrastverstärkte Sonografie richtig diagnostiziert werden kann, da der Befund einer portalvenösen Minderanreicherung für leberfremdes (entzündlich oder neoplastisch) Gewebe spricht, das histologisch abgeklärt werden muss.

Abstract

We report on an asymptomatic patient with focal liver lesions. Metastases were suspected. Biopsy and histological examination revealed hemangioendothelioma. Hemangioendothelioma is a rare liver neoplasia which can be diagnosed using contrast enhanced ultrasound since portal venous hypoenhancement is indicative for neoplastic or inflammatory infiltration and, therefore, for biopsy and histological examination.