Akt Dermatol 2013; 39(08/09): 307-311
DOI: 10.1055/s-0033-1344611
Eine Klinik im Blickpunkt
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Hautklinik Krefeld – damals und heute: Die Geschichte der Dermatologischen Klinik Krefeld

History of the Department of Dermatology at Krefeld
C. Assaf
Klinik für Dermatologie, HELIOS Klinikum Krefeld
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
11 September 2013 (online)

Zusammenfassung

Seit der Gründung der Städtischen Kliniken Krefeld im Jahre 1848 werden Patienten mit dermatologischen Krankheitsbildern behandelt. Die Hautklinik als eigenständige Abteilung wurde 1932 gegründet. Sie wurde von Anfang an sehr gut angenommen, die Stationen waren bald chronisch überbelegt, sodass zeitweise die Zahl der dermatologischen Betten auf 125 anstieg. Aktuell verfügt die Hautklinik über 60 vollstationäre sowie zusätzlich 16 tagesstationäre Betten, einen modernen Operationsbereich und vertritt das komplette Spektrum der Dermatologie, einschließlich der in die Krefelder Hautklinik neu eingeführten Dermatohistologie. Im Folgenden wird die Entwicklung der Krefelder Hautklinik mit Bezug auf einige der baulichen und medizinischen sowie personellen Rahmenbedingungen dargestellt.

Abstract

Patients with skin diseases are already treated since the foundation of the Krefeld Hospital in year 1848. The department of dermatology itself was founded in 1932. It was from the beginning well accepted leading to an increase of the dermatological beds to a number of 125. Currently, the department of dermatology at Krefeld comprises 60 dermatological inpatient beds and additionally 16 day-patient beds, including a modern dermatosurgery unit. The department has all functional facilities including the newly introduced dermatopathology unit. The following article will describe the development of the department of dermatology, as far as structural, medical and individuell conditions are concerned.