Psychother Psychosom Med Psychol 2013; 63(09/10): 355-364
DOI: 10.1055/s-0033-1337909
Übersicht
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Wirksamkeit psychotherapeutischer Krankenhausbehandlung im deutschsprachigen Raum: Eine Meta-Analyse

Effectiveness of Psychotherapeutic Hospital Treatment in German Speaking Countries: A Meta-Analysis
Sarah Liebherz
1  Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
,
Sven Rabung
1  Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
2  Institut für Psychologie, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Österreich
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

eingereicht 28 August 2012

akzeptiert 25 January 2013

Publication Date:
04 July 2013 (online)

Zusammenfassung

Trotz der bedeutsamen Rolle, die psychotherapeutische Krankenhausbehandlung im deutschsprachigen Raum in der Versorgung von Patienten mit psychischen Erkrankungen spielt, existiert bislang keine umfassende Evidenzsynthese für ihre Wirksamkeit. In ein systematisches Review konnten 103 Studien eingeschlossen werden, auf deren Grundlage im Rahmen einer Meta-Analyse Effektstärken für verschiedene Outcomebereiche (körperlich, psychisch, kognitiv, sozial, funktional, kostenrelevant, sowie Allgemeinbefinden) berechnet wurden. Die Behandlung erweist sich mit einer Prä-Post-Gesamteffektstärke von g=0,71 (95% CI 0,65–0,76) im Mittel als kurzfristig effektiv, katamnestisch ist eine leichte Steigerung der Behandlungseffekte zu beobachten (g=0,80; 95% CI 0,69–0,90). Die Heterogenität einbezogener Patienten, Interventionen, Messinstrumente sowie Unterschiede hinsichtlich der Qualität der Originalarbeiten spiegelt sich jedoch in einer hohen Varianz der zusammengefassten Effekte wider, welche die Interpretierbarkeit der aggregierten Effekte infrage stellt.

Abstract

Psychotherapeutic hospital treatment is a traditionally important intervention in German speaking countries. Nonetheless, systematic evidence of its effectiveness is lacking. The present meta-analysis aims to integrate results of all available published and unpublished studies. 103 studies could be identified by electronic database search and handsearch. Effect sizes were calculated for different outcome domains (somatic, mental, cognitive, social, functional, economic, and general condition). Meta-analysis reveals medium to large effects for psychotherapeutic hospital treatment (overall outcome pre-post: g=0.71; 95% CI 0.65–0.76) with slight increase to follow-up (g=0.80; 95% CI 0.69–0.90). Due to heterogeneity of patients, interventions, outcome measures, and study quality, the aggregated effect sizes show a great variance.

Ergänzendes Material