Endoskopie heute 2013; 26(2): 123
DOI: 10.1055/s-0033-1335826
Sonoquiz
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Sonoquiz

K. Möller
1   Sana Klinikum Lichtenberg/Klinik für Innere Medizin I, Berlin
,
M. L. Schatz
2   Gastroenterologische Praxis, Berlin
,
C. Nauck
3   Sana Klinikum Lichtenberg/Institut für Radiologie, Berlin
,
M. Federlein
4   Sana Klinikum Lichtenberg/Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Berlin
,
B. Fiedler
5   Sana Klinikum Lichtenberg/Institut für Pathologie, Berlin
,
D. Hartmann
1   Sana Klinikum Lichtenberg/Klinik für Innere Medizin I, Berlin
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
16 July 2013 (online)

Anamnese

Eine 75-jährige Patientin befand sich wegen unspezifischer abdomineller Beschwerden in ambulanter Betreuung. Die sonografische Untersuchung des Abdomens zeigte eine ca. 30 – 35 mm große, kugelige, sehr echoarme Raumforderung in der linken Flanke zwischen den Darmschlingen. Eine Gastroskopie und Koloskopie waren im Jahr zuvor erfolgt und wurden deshalb nicht wiederholt. Die Laboruntersuchungen (Blutbild, Elektrolyte, Transaminasen, AP, GGT, Lipase, Kreatinin, CRP, BZ, Protein, Albumin, Gerinnungsstatus) waren unauffällig. Zur weiteren Abklärung der Raumforderung erfolgte ambulant eine MRT-Untersuchung des Abdomens. Die MRT-Untersuchung bestätigte den Befund einer abdominellen Raumforderung nicht. Da der Tumor sich sonografisch im Verlauf wiederum darstellte, wurde die Patientin zur Einholung einer Zweitmeinung vorgestellt.

Die vorbeschriebene Raumforderung konnte zunächst nicht in der angegebenen Lokalisation aufgefunden werden. Der Befund stellte sich weiter kranial und medial im linken Oberbauch dar. Die Raumforderung war rund, relativ glatt begrenzt und sehr echoarm, fast echofrei.

Zoom Image
Abb. 1 Kugelige, sehr echoarme Raumforderung im linken Oberbauch, nicht lagekonstant. Zarte, angedeutete Binnenstrukturen (B-Bild-Sonografie, abdomineller Sektorschallkopf).