Ultraschall in Med 2013; 34(1): 95
DOI: 10.1055/s-0032-1319210
DEGUM-Mitteilungen
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Ultraschall in der Presse – die Medienarbeit der DEGUM

Further Information

Publication History

Publication Date:
28 February 2013 (online)

„Kann der Fötus die Ultraschallwelle hören und die Hitze spüren?“. Die Frage, was Ungeborene im Mutterleib wahrnehmen, beschäftigt nicht nur Experten und Leser der UiM (UiM 03/2012). Werdende Mütter, Väter, ja, die Öffentlichkeit im Allgemeinen ist daran interessiert, was ausgewiesene Experten zur allerersten Rundum-Untersuchung zu sagen haben. Die Pressestelle der DEGUM hat das Thema daher in 2012 aufgegriffen und für die Laien- und Fachpresse aufbereitet. Ungeborene Kinder, so die Kernaussage der DEGUM-Experten, tragen durch die Untersuchung keine gesundheitlichen Risiken. Leser zahlreicher Medien, überregional wie lokal, erfuhren so, dass werdende Mütter unbesorgt zur Schwangerschaftsuntersuchung gehen können. Beiträge darüber fanden sich unter anderem in der „Frankfurter Rundschau“, „Schweriner Volkszeitung“ oder „Bild der Frau“.