Dialyse aktuell 2010; 14(7): 414
DOI: 10.1055/s-0030-1267328
Forum der Industrie

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart ˙ New York

Heparininduzierte Thrombozytopenie Typ II – Alternative Antikoagulation notwendig

Further Information

Publication History

Publication Date:
20 September 2010 (online)

 

Wenn der Verdacht auf eine heparininduzierte Thrombozytopenie Typ II (HIT II) besteht, muss man die Heparingabe sofort beenden. Die Patienten sollten umgehend auf ein alternatives Antikoagulans umgestellt werden.

    >