Aktuelle Dermatologie 2011; 37(6): 210-213
DOI: 10.1055/s-0030-1256459
Kasuistik

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Granuloma anulare giganteum et disseminatum

Granuloma annulare giganteum et disseminatumU.  Proske1 , G.  Wozel1
  • 1Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Technische Universität Dresden
Further Information

Publication History

Publication Date:
14 June 2011 (online)

Zusammenfassung

Das Granuloma anulare ist eine nicht infektiöse Erkrankung unklarer Ätiologie. Es ist gekennzeichnet durch eine granulomatöse Entzündungsreaktion. Neben lokalisierten, oft selbst limitiert verlaufenden Formen sind disseminierte Verläufe möglich. Eine seltene Manifestationsform ist ein Granuloma anulare giganteum. Darunter versteht man eine plaqueförmige Läsion mit einer Größenausdehnung bis zu mehreren Zentimetern. Wir berichten über einen Patienten mit einem Granuloma anulare giganteum et disseminatum, der während der Behandlung eine Hyperthyreose entwickelte. Trotz lokaler Therapie mit Glukokortikosteroiden und mehrmaliger Injektionen einer Steroid-Kristallsuspension sowie der internen Therapie mit einem Antimalariamittel kam es zu weiterer Progression der Erkrankung. Nach Behandlungsbeginn mit Fumarsäureester (FSE) in dem für die Psoriasis empfohlenen Dosierungsschema zeigte sich eine langsame Regredienz. Allerdings berichtete der Patient ab einer Dosierung von 4 Tabletten Fumaderm® pro Tag über Übelkeit und Durchfälle. Die Diagnose der Hyperthyreose wurde verzögert gestellt, da die beschriebenen Beschwerden zunächst als unerwünschte Wirkungen der Therapie mit FSE gewertet wurden. Es sollte deshalb bei Zunahme von Durchfällen, rascher Gewichtsabnahme, Unruhe und Tachykardie an die Entwicklung einer Hyperthyreose gedacht und entsprechende Laborwerte kontrolliert werden.

Abstract

Granuloma annulare is a relatively common non-infectious disease with unknown aetiology sometimes associated with systemic conditions. It is characterized by a necrobiotic granulomatous inflammation. A rare manifestation of the disease is granuloma annulare giganteum exhibiting as hard plaques with lesions up to 20 centimetres. We report a 44-year old male patient with a granuloma annulare giganteum et disseminatum. Despite topical therapy with glucocorticosteroids and repeated intralaesional steroid-injections further progression was observed. After beginning of treatment with fumaric acid ester (FAE) with the dosage recommended for treatment of psoriasis, a slow amelioration occured. Increasingly the patient reported sickness and diarrhea when the treatment reached four tablets of FAE per day. Finally a hyperthyroidism was confirmed with delay since the complaints initially were related to the treatment with FAE. As consequence by being aware of an increase of diarrhea, a fast loss of weight and tachycardia the development of a hyperthyroidism should be considered.

Literatur:

  • 1 Kowalzick L. Granuloma anulare.  Hautarzt. 2005;  56 1071-1083
  • 2 Ryan J, Kastner D. Less common arthropathies.. In: Klippel J, Stone J, Crofford L, et al., Hrsg. Primer on the rheumatic diseases.. 13. Aufl. New York: Springer; 2008: 501-502
  • 3 Mensing H, Jänner M. Granuloma anulare giganteum.  Hautarzt. 1981;  32 256-257
  • 4 Pachinger W. Atypisches Granuloma anulare bei Diabetes mellitus mit iatrogenem Hyperinsulinismus.  Wien Med Wochenschr. 1991;  141 47-48
  • 5 Gross P, Shelley W. The association of generalized granuloma annulare with antithyroid antibodies.  Acta Derm Venereol. 1971;  51 59-62
  • 6 Schulze-Dirks A, Petzoldt D. Granuloma anulare disseminatum – erfolgreiche Therapie mit Fumarsäureester.  Hautarzt. 2001;  52 228-230
  • 7 Buechner S A, Winkelmann R K, Banks P M. Identification of T-cell subpopulations in granuloma anulare.  Arch Dermatol. 1983;  119 125-128
  • 8 Goerdt S. Granulomatöse Erkrankungen.. In: Braun-Falco O, Plewig G, Wolff H, et al., Hrsg. Dermatologie und Venerologie.. 5. Aufl. Heidelberg: Springer; 2005: 528-529
  • 9 Wozel G. Innovative use of dapsone.  Dermatol Clin. 2010;  28 599-610
  • 10 Harth W, Richard G. Retinoide in der Therapie des Granuloma anulare disseminatum.  Hautarzt. 1993;  44 693-698
  • 11 Eberlein-König B, Mempel M, Stahlecker J et al. Disseminated granuloma annulare-treatment with fumaric acid esters.  Dermatology. 2005;  210 223-226
  • 12 Breuer K, Gutzmer R, Völker B et al. Therapy of noninfectious granulomatous skin diseases with fumaric acid esters.  Br J Dermatol. 2005;  152 1290-1295
  • 13 Gutzmer R, Kapp A, Werfel T. Erfolgreiche Therapie einer Haut- und Lungensarkoidose mit Fumarsäureestern.  Hautarzt. 2004;  55 553-557
  • 14 Mrowietz U, Rostami-Yazdi M, Neureither M et al. 15 Jahre Fumaderm®: Fumarsäureester für die systemische Behandlung der mittelschweren und schweren Psoriasis vulgaris.  JDDG. 2009;  7 (Suppl 2) 1-16

OÄ Dr. med. Ulrike Proske

Klinik und Poliklinik für Dermatologie
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
TU Dresden

Fetscherstraße 74
01307 Dresden

Email: Ulrike.Proske@uniklinikum-dresden.de

    >