Ernährung & Medizin 2010; 25(4): 166-171
DOI: 10.1055/s-0030-1255321
Wissen
© Hippokrates Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Einfluss kohlenhydratreduzierter Ernährung auf die Hypertonie beim metabolischen Syndrom

Peter Heilmeyer, Beatrix Heilmeyer, Harald Knyrim, Nicolai Worm
Further Information

Publication History

Publication Date:
21 December 2010 (online)

Zusammenfassung

In einer retrospektiven Vergleichsstudie wurde die blutdrucksenkende Wirkung zweier Ernährungsregime (Low Fat vs. Low Carb [LOGI]) untersucht. Patienten mit metabolischem Syndrom durchliefen in einer Rehaklinik 3-wöchige einheitliche Therapieprogramme, die sich nur im Hinblick auf die Kostform unterschieden. In beiden Gruppen kam es zu einer Normalisierung des Blutdrucks. In der LOGI-Gruppe konnte dies im Gegensatz zur Low-Fat-Gruppe bei einer gleichzeitigen Reduzierung der Medikamenten­dosis um ca. 40 % erreicht werden. Dies stellt einen therapeutischen und gesundheitsökonomischen Effekt dar, der in seiner Höhe die bisher publizierten Ergebnisse zur Ernährungstherapie der Hypertonie übertrifft.

Literatur

Dr. med. Peter Heilmeyer

Leitender Arzt

Rehaklinik Überruh

88316 Isny

Email: [email protected]