Zeitschrift für Komplementärmedizin 2009; 1(4): 18-23
DOI: 10.1055/s-0029-1185853
zkm | Wissen

© Hippokrates Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Kneipp'sche Hydrotherapie in der Kinderheilkunde

Bernhard Uehleke
Further Information

Publication History

Publication Date:
30 July 2009 (online)

Zusammenfassung

Die Kneipp'sche Hydrotherapie ist bei vielen Menschen in Vergessenheit geraten. Zu Unrecht, denn Kneippen wirkt anregend und stärkt das Immunsystem. Für infektanfällige Kinder ist es also eine interessante Therapieoption und kann in jedem Alter angewendet werden. Durch Kreuzadaptation bewirkt es sogar eine Abhärtung gegen Stress.

Zitierte Literatur

  • 1 Barrand M A, Dauncey M J, Ingram D L. Changes in plasma noradrenaline and adrenaline associated with central and peripheral thermal stimuli in the pig.  J Physiol. 1981;  316 139-152
  • 2 Brenke R, Plew H, Warnke C-K. Auswirkungen einer Serie von Kaltwasserbädern auf die vegetative Herznervensteuerung des Menschen.  Z Physiother. 1982;  34 177-180
  • 3 Ernst E, Wirz P, Pecho L. Wechselduschen und Sauna schützen vor Erkältung.  Z Allg Med. 1990;  66 56-60
  • 4 Hildebrandt G, Gutenbrunner C. Über adaptive Normalisierung.  Forsch Komplementärmed. 1996;  3 236-243
  • 5 Huttunen P, Rintamaki H, Hirvonen J. Effect of regular winter swimming on the activity of the sympathoadrenal system before and after a single cold water immersion.  Int J Circumpolar Health. 2001;  60 (3) 400-406
  • 6 Kuroshima A, Habara Y, Uehara A, Murazumi K, Yahata T, Ohno T. Cross adaptation between stress and cold in rats.  Pflugers Arch. 1984;  402 (4) 402-408
  • 7 Reimann H J, Meyer H J, Schmal A. et al . Adaptation und Kreuzadaptation an Kälte und Restraint zur Vermeidung von Stressulkusbildung bei der weiblichen Ratte.  Z Phys Med. 1977;  1 22-23
  • 8 Schnizer W, Gehrke A, Drexel H, Pratzel H. Physiologische Grundlagen der Hydrotherapie und Bäderheilkunde. Brüggemann W Kneipptherapie. 2. Aufl. Berlin Heidelberg New York Tokio; Springer 1986: 63-65
  • 9 Uehleke B. Kneippverfahren – eine Möglichkeit zur Stressbewältigung.  die heilkunst. 1992;  5 162-163

Weiterführende Literatur

  • 10 Uehleke B, Hentschel H-D. Das große Kneipp-Gesundheitsbuch. 3. Aufl. Stuttgart; Haug 2006
  • 11 Novotny U. Kneipp für Kinder. Stuttgart; Trias 1999
  • 12 Roth E. Die heitere Kneipp-Fibel. Stuttgart; Haug 2005

Weiterführende Informationen

  • 13 www.kneippbund.de Der Kneipp-Bund e. V. ist Dachverband von rund 660 Kneipp-Vereinen mit etwa 160 000 Mitgliedern. Die Internetseite bietet viele Informationen. 
  • 14 www.kneippbund.de/kneipp-kindergarten Informationen, Richtlinien und Ziele sowie Kindergartensuche. 

Dr. Dr. Bernhard Uehleke

Abteilung für Naturheilkunde der Charité
Universitätsmedizin
Immanuel-Krankenhaus

Königstraße 63

14109 Berlin

Email: b.uehleke@immanuel.de