neuroreha 2022; 14(02): 90-95
DOI: 10.1055/a-1816-5029
Originalarbeit

Verkürzte Aufenthaltsdauer auf der Schlaganfallstation bei frühmobilisierten Patient*innen mit Schlaganfall

Shortened Length of Stay in the Stroke Unit in Early Mobilized Patients with Stroke
Tanja Bohle
1   Hochschule Fresenius, Fachbereich Gesundheit und Soziales
,
Katharina Brück
1   Hochschule Fresenius, Fachbereich Gesundheit und Soziales
› Institutsangaben

Zusammenfassung

Zielsetzung Ziel der vorliegenden Arbeit war es, den Zusammenhang zwischen dem Zeitpunkt der ersten Mobilisation und der Verweildauer auf der Schlaganfallstation bei Patient*innen mit einem akuten Schlaganfallereignis zu untersuchen.

Methode Auf der akuten Schlaganfallstation des Asklepios Klinikums Harburg wurde eine sechswöchige empirische, explorative Untersuchung durchgeführt. Es konnten 101 Datensätze statistisch ausgewertet werden. Die Daten wurden über das digitale Dokumentationsprogramm des Krankenhauses erhoben, wobei nicht in den Ablauf auf der Schlaganfallstation eingegriffen und keine Intervention durchgeführt wurde.

Ergebnisse Zwischen dem Zeitpunkt der ersten Mobilisation und der Verweildauer auf der Schlaganfallstation bestand ein moderater positiver Zusammenhang (r=0,409, p=< 0,001). In den Mobilisationszeiträumen ≤ 24 Stunden, 25–48 Stunden und ≥ 49 Stunden verweilten die am frühesten mobilisierten Patient*innen im Durchschnitt am kürzesten auf der Station, gefolgt von den später mobilisierten Patient*innen.

Diskussion Das Alter, die vorliegende Schlaganfallschwere zum Zeitpunkt der Einlieferung auf der Schlaganfallstation sowie die Art des Schlaganfalls können möglicherweise den Zusammenhang zwischen dem Zeitpunkt der ersten Mobilisation und der Verweildauer auf der Station beeinflusst haben.

Abstract

Objective The aim of the present study was to investigate the relationship between the time of first mobilization and the length of stay in the stroke unit in patients with an acute stroke event.

Methods A six-week empirical, explorative study was conducted in the acute stroke unit of the Asklepios Klinikum Harburg. Statistical analysis of 101 data sets was possible. Data were collected via the hospital’s digital documentation program, with no intervention in stroke ward procedures.

Results There was a moderate positive association (r=0,409, p=<0,001) between the timing of initial mobilization and length of stay in the stroke unit. In the mobilization periods ≤ 24 hours, 25–48 hours and ≥ 49 hours, patients mobilized earliest stayed on the ward the shortest on average, followed by patients mobilized later.

Discussion Age, the presenting stroke severity at the time of admission to the stroke unit and the type of stroke may have influenced the association between the timing of initial mobilization and the length of stay on the unit.



Publikationsverlauf

Artikel online veröffentlicht:
20. Juni 2022

© 2022. Thieme. All rights reserved.

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York