Gesundheitswesen
DOI: 10.1055/a-1658-0584
Originalarbeit

Methodische Herausforderungen und Lessons Learned bei der wissenschaftlichen Nutzung von Daten eines privaten Krankenversicherungsunternehmens im Rahmen des Projekts IPHA

Methodological Challenges and Lessons Learned in the Scientific Use of Data from a Private Health Insurance Company within the IPHA Project
1   Fachgebiet Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin, Berlin, Deutschland
2   Gesundheitsökonomisches Zentrum Berlin, Technische Universität Berlin, Berlin, Deutschland
,
1   Fachgebiet Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin, Berlin, Deutschland
2   Gesundheitsökonomisches Zentrum Berlin, Technische Universität Berlin, Berlin, Deutschland
,
1   Fachgebiet Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin, Berlin, Deutschland
,
1   Fachgebiet Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin, Berlin, Deutschland
,
1   Fachgebiet Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin, Berlin, Deutschland
2   Gesundheitsökonomisches Zentrum Berlin, Technische Universität Berlin, Berlin, Deutschland
› Institutsangaben

Zusammenfassung

In Deutschland sind 11% der Bevölkerung privat krankenversichert (PKV). In der Versorgungsforschung ist diese Bevölkerungsgruppe jedoch bislang unterrepräsentiert. Auch die wissenschaftliche Nutzung von PKV-Daten findet nur vereinzelt statt. Ziel dieser Arbeit ist es, die wissenschaftliche Verwendbarkeit von PKV-Daten anhand der Daten eines privaten Krankenversicherungsunternehmens zu prüfen und Herausforderungen sowie Lessons Learned im Prozess der Datenaufbereitung und -analyse unter Nutzung eines verknüpften Datensatzes aus Befragungs- und PKV-Daten (n=3109) aufzuzeigen. Herausforderungen zeigen sich u. a. aufgrund anderer Begrifflichkeiten in der PKV, in der Datenerfassung und -validität der Abrechnungsdaten sowie für Versicherte ohne eingereichte Belege. PKV-Daten können für die Versorgungsforschung unter Beachtung einer sorgfältigen Aufbereitung der Daten sowie Darstellung der Limitationen verwendet werden.

Abstract

The 11% of people with private health insurance (PHI) in Germany have so far been underrepresented in health services research. The scientific use of PHI data is rare. The aim of this research was to examine the scientific usability of PHI data and to highlight challenges and lessons learned in the process of data preparation and analysis using a linked dataset (n=3,109) of survey and claims data of one PHI company. Challenges were identified in the terminology of the PHI insurance, in the processing and validity of the data, and regarding insured persons without submitted billing receipts. With thorough preparation of the data and presentation of the limitations, PHI data can be used for health services research.



Publikationsverlauf

Artikel online veröffentlicht:
19. November 2021

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany